Mittwoch, 29.05.2024 | Stuttgart – Dalaman – Marmaris

Endlich ist es so weit, heute Abend geht es los – 21.05 Uhr startet der Flieger direkt nach Dalaman. Dirk hat uns online eingecheckt und die Sitze 81, 8b und 8c warten auf ZR und uns. Nane ist noch im Homeoffice am Start während Dirk die Gartenmöbel reinräumt, saugt, putzt und wischt – phänomenal, so macht das Arbeiten Spaß. Als am frühen Nachmittag der Rechner runtergefahren wird, beginnt die Urlaubsstimmung und die Zeit bis uns Dirks Nichte Nicky abholt, zieht sich wie Kaugummi. Wir checken nochmal die Seesäcke, ob wir was vergessen haben. Wird schon passen.

Kurz nach 17.00 Uhr läutet es an der Tür und  Nicky steht vor der Tür. Wir packen den Parmesan in die Seesäcke, räumen unsere restlichen Sachen zusammen, lassen die Rolläden runter und verabschieden uns in den Urlaub. Wir nehmen Kurs auf Stuttgart, um ZR noch abzuholen, der sich freut, dass er standesgemäß in einem Mercedes abgeholt wird. Kurz nach 18 Uhr sind wir am Flughafen.

Die Schlange vor den Sunexpress-Schaltern ist sehr lang und wir stellen uns an – wir haben ja schon eingecheckt und müssen nur das Gepäck los werden. Unsere Mitsegler haben uns noch auf das maximale Maß von 158 cm aufmerksam gemacht, das in Summe Länge+Höhe+Breite bei Sunexpress erlaubt ist. Unsere alten Bundeswehrseesäcke kommen exakt auf das Maß, wenn man etwas großzügig misst J. Sunexpress verlangt pro Person 5,- Euro, wenn man nicht online eingecheckt hat, das trifft spannenderweise auf fast 90% der Passagiere in der Schlange zu und so zieht sich das Prozedere länger als gedacht. Dramen spielen sich ab, weil Familien nun nicht mehr zusammen sitzen können, es wird diskutiert und einsichtig zeigen sich nur wenige. Egal, wir haben Urlaub (und unsere Plätze).

Durch die Sicherheitskontrolle kommen wir diesmal ohne Drogen- und Sprengstofftest und das obwohl ZR mittlerweile die Frisur von Gandalf trägt. Die Boeing 737 startet pünktlich und der Flug verläuft ohne besondere Vorkomnisse. 1.05 Uhr landen wir überpünktlich in Dalaman. Nane geht in den Dutyfree und kauft Raki und Martini während Dirk und ZR auf die Seesäcke warten. Gott sei Dank sind alle 3 angekommen, unsere Miteigner haben da leidvolle andere Erfahrungen. Wir gehen zum Schalter 38 von DM-Transfer und steigen in einen schickes VIP-Shuttle – bitte direkt in die Adaköy Marina. Die Fahrt verschlafen wir bis kurz vor Schluss. Die letzten 20 Minuten sind etwas holprig, denn die Straße von Marmaris Richtung Adaköy Marina schüttelt einen durch Schlaglöcher ganz schön durch. Die Security am Eingang der Marina weiß Bescheid, dass wir kommen und händigt uns den Schlüssel der Pura Vida aus – prima, das hat schon mal reibungslos geklappt. Wir liegen an Ponton B und gehen an Bord, packen unsere Klamotten aus und fallen ins Bett. Der eichte Schwell in der Nacht erzeugt lautes Plätschern, so dass das Einschlafen trotz Müdigkeit nicht gelingen will. Erst mit Ohropax wird das besser und wir starten in eine kurze Nacht.

Donnerstag, 1. Juni 2023 | Stuttgart – Istanbul – Dalaman – Marmaris

ZR hat schon von gestern auf heute bei uns geschlafen, damit wir ohne noch mal nach Stuttgart fahren zu müssen, stressfrei los kommen. Nane hat den Wecker auf 8:30 Uhr gestellt und geht erst mal zum Bäcker und zum Metzger, um für ein letztes Frühstück zu Hause einzukaufen. Brezeln und Landjäger kommen ins Handgepäck für den Snack zwischendurch, denn Pegasus fliegt ohne Essen und Getränke. Für ZR ist nur wichtig, dass es genügend Kaffee zum Frühstück gibt, das ist mit der Saeco kein Problem.  Wir machen noch kurz klar Schiff und sind startklar – endlich Urlaub. Pünktlich um 11.30 Uhr holt uns André ab und fährt uns zum Flughafen. Nici und Chris sind mit den öffentlichen zum Flughafen unterwegs, wir wollen uns oben treffen. Eine Umarmung für André zum Abschied und ein herzliches Dankeschön und schon stehen wir in der Abflughalle. Nici und Chris sind schon da, also checken wir ein. Unsere Seesäcke haben die 20kg-Challenge geschafft und wir können durch die Sicherheitskontrolle. Der Flug nach Istanbul ist pünktlich und auch nach Dalaman gibt es keine Verspätung, so dass wir pünktlich um 20.55 Uhr landen. Die Seesäcke sind alle da und wir besorgen uns im Duty Free noch Raki, Martini und Gin.

DM-Transfer steht schon vor der Tür und wartet auf uns, wir bekommen gleich ein kaltes Wasser und den Wifi-Code. Im Auto checken wir noch kurz, ob unsere Müdigkeit größer ist als der Hunger – das Ergebnis ist eindeutig: NEIN, der Hunger ist trotz Landjäger und schwäbischer Brezel größer. Also gönnen wir uns noch um kurz vor 23 Uhr ein sehr spätes Abendessen im Golden Plate. Charly freut sich und erzählt, dass die Saison noch nicht wirklich angelaufen ist – es sind noch nicht viele Segler und Hotelgäste da. Zurück an Bord packen wir aus und fallen todmüde in die Kojen.  

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

Flughafen Stuttgart

ein letztes "deutsches" Frühstück

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

in der Luft

Abflughalle

Pegasus

Flug

Flug

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Anreisetag....

Nochmals Frühstück ...

02.06.2018 | Marmaris | Dalaman | Stuttgart/Hamburg/München

03.10 Uhr | Der Vito von DM-Transfer ist pünktlich wie immer zur Stelle – seit 6 Jahren buchen wir grundsätzlich dort und wurden noch nie enttäuscht. Hier mal ein Kompliment für zuverlässigen Service. Wir sind todmüde, schauen in die verschlafene Bucht, schlafen aber schon tief und fest noch bevor wir Marmaris erreicht haben.

DM Transfer

04.45 Uhr | Flughafen Dalaman. Wir steigen aus, strecken die müden Knochen und leisten Micha noch bei einer Zigarette Gesellschaft. Er möchte noch draußen bleiben. Sein Flieger geht später. Nane und Dirk müssen durch die erste Sicherheitskontrolle bevor sie zu den Checkin-Schaltern kommen. Tschüss Micha – bis zum nächsten Mal.

05.15 Uhr | Nanes Seesäcke sind gar nicht so schwer wie die Jungs behauptet haben. 23 und 24 kg – wenn man 30 kg mitnehmen darf, ist das doch okay!

06.00 Uhr | Die Miles&Smiles-Karten von Turkish Airlines lohnen sich – wir haben wieder die Plätze am Notausgang bekommen. Den Start verschlafen wir komplett.

10.35 Uhr | Am Flughafen Istanbul Sabiha Gokcen kaufen wir noch ein paar Zigaretten für Dirks Kollegin und starten fast pünktlich Richtung Stuttgart. Auch diesen Flug verschlafen wir zum Großteil – nur kurz unterbrochen vom Bordservice durch ein Frühstück und Getränke.

12.35 Uhr | WIr landen in Stuttgart und schreiben Harry gleich eine WhatsApp, dass wir wieder im Lande sind. Er wird uns gleich abholen und nach Hause fahren. Mal sehen, wann wir ihn und seine Familie mal wieder an Bord begrüßen dürfen…. Wir arbeiten daran. Die Seesäcke sind Gott sei Dank nicht noch mehr zerstört. Das müssen wir noch klären, wie der Schaden beglichen wird, doch jetzt erst mal raus und nach Hause.

14.00 Uhr | Nane lässt die Waschmaschine laufen und packt aus. Dirk sortiert die Post und wir warten auf ZR, der mit uns in den Mostbesen will. Gute schwäbische Küche als Willkommensgruß passt doch.

16.30 Uhr | ZR fährt uns noch kurz zum Supermarkt, wir kaufen ein paar Kleinigkeiten für Sonntag zum Frühstück und schmeißen uns zu Hause auf’s Sofa. Das frühe Aufstehen schlaucht – naja man wird älter. Wir schreiben noch ein paar WhatsApp an unsere Freunde in der Türkei und zählen die Tage bis zum 31. August.

...schwerer Seesack

Istanbul

Flughafen

Flughafen Stuttgart

über den Wolken

über den Wolken

Über den Wolken

Land in Sicht

Land in Sicht

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

los gehts...

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

...schwerer Seesack