Freitag 16. Juni 2017 | Ciftlik – Adaköy Marina | 14,15 nm

8.15 Uhr | ZR  ist wach und kocht sich einen Kaffee. Der Rest der Crew befindet sich noch im Halbschlaf. Aufwachen will keiner so richtig, denn damit bricht der letzte Tag an.

9.15 Uhr | ZR  war schon schwimmen und nun gehen wir alle gemeinsam zum Frühstück. Traditionell wird das letzte Frühstück hier im Deniz Restaurant aus der Bordkasse bezahlt.

10.15 Uhr | Nane und Dirk gehen auch noch mal schwimmen, das  Wasser ist richtig frisch, aber die letzte Chance in diesem Urlaub, also müssen wir durch die Temperaturen durch.

11.00 Uhr | Wir chillen an Bord und machen die Andiamo startklar. Dirk und ZR füllen noch mal die Wassertanks auf. Im Anschluss holen wir Thomas der die Zeit lieber im Restaurant-schatten überbrückt hat.

12.00 Uhr | Nane legt ab…es sind keine Boote mehr am Jetty und draußen ist kein Wind…So tuckern wir Richtung Netsel Marina zum Tanken und zum Absaugen der Fäkalientanks. Dies ist ja leider entgegen der Aussage/Homepage von Phoenix Yachting nicht direkt in der Adakoy Marina möglich.

13.15 Uhr | Ein letzter Versuch – wir ziehen die Genau raus und cruisen mit 5 Knoten Richtung Netsel Marina…immerhin! Der Wind lässt wieder nach und wir beenden die Schleichfahrt von 2 Knoten kurz vor der Tankstelle.

14.15 Uhr | Wir machen, nachdem wir ein paar Mal kreisen mussten, an der Tankstelle fest, wir hatten auf dem 14 Tagestörn nun 27 Motorstunden und einen Verbrauch von 2,28 l/h – damit kann man leben. Der Dieselpreis lag bei 4,42 Tyl/l.

15.15 Uhr | Wir liegen fest in der Adakoy Marina, wir sind gleich rückwärts rein gefahren, bekommen die Muring übergeben und sind fest – wir sind eine tolle Crew, alles klappt ohne zu sprechen. Es war ein toller Törn…

16.00 Uhr | Heute spürt man zum ersten Mal, wie heiß es im Sommer werden kann. Thomas leidet extrem, ZR, Nane und Dirk gehen nach einem Anleger erst mal schwimmen. Über die Hotelanlage kommt man an den eigenen Hotelstrand.  Auf dem Rückweg gibt uns Canan Bescheid, dass um 18.30 Uhr das Taxiboat nach Marmaris fährt. Das wollen wir auf jeden Fall mitnehmen. Charly vom Golden Plate kommt uns besuchen und wir reservieren einen Tisch auf 20.00 Uhr.

17.00 Uhr | Wir packen unsere Seesäcke und schwitzen – 35°C. Aber die Duschen in der Adaköy Marina sind klimatisiert, das lässt hoffen.

18.30 Uhr | Das Taxiboat kommt und mit uns fahren viele Mitarbeiter des Adaköy Hotels am Ende ihres Arbeitstages nach Marmaris. Die Überfahrt kostet pro Person 15 Tyl, was sich auf jeden Fall lohnt. Der Kaptan legt türkische Musik auf und die Mädels fangen an zu tanzen – wow welche Energie nach einem langen Tag. So würden wir auch gern ins Büro und wieder nach Hause fahren 😉 Der frische Wind und die coole Stimmung wecken auch Thomas Lebensgeister wieder.

19.00 Uhr | Von uns aus hätte die Fahrt noch länger dauern können, die war jeden Tyl wert. Wir gehen in den Bazar, um in dem kleinen Laden Silvermoon Pashmina Schals zu kaufen. Wie immer brauchen wir eine Weile bis wir ihn gefunden haben. Die Besitzerin ist nicht da, wird aber gerufen, sie kommt mit dem Fahrrad und freut sich, uns zu sehen. Nane kauft für Bea den bestellten Burberry und nimmt noch einen Schal für sich und für’s Ruthele mit.

20.00 Uhr | Wir freuen uns, den traditionellen Abschluss im Golden Plate miteinander genießen zu können. Humus, Garlic Mushrooms, Golden Plank – wie immer sehr lecker.

21.40 Uhr | Von Jürgen haben wir eine Taxi-Nummer, die uns für 50 Tyl in die Adaköy Marina zurück fahren würde. Doch Charly meint, es könne uns auch sein Bruder aus der Küche für die 50 Tyl fahren, es ist nichts mehr los. Also warten wir noch 10 Minuten und bekommen dann eine private Tour.

23.00 Uhr | Zurück in der Marina nehmen wir noch einen Absacker, packen die letzten Sachen zusammen und stellen den Wecker auf 6.30 Uhr. Morgen werden wir um 8.10 Uhr abgeholt.

Überfahrt nach Marmaris

Überfahrt nach Marmaris

Tee...immer

Überfahrt nach Marmaris

Überfahrt nach Marmaris

Feierabend...

Überfahrt nach Marmaris

Überfahrt nach Marmaris

Überfahrt nach Marmaris

Überfahrt nach Marmaris

Ein Specht

Ein Specht

Ciftlik

Ein Specht

Ein Specht

Ein Specht

Ciftlik

Ciftlik

Thomas Kabine 😉

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

Ciftlik - Marmaris

im Heimathafen...

 

Freitag 2. Juni 2017 | Stuttgart-Hamburg-Istanbul-Marmaris-Adakoy Marina

9.00 Uhr | ZR (wohnt ja nun in Stuttgart) kommt gerade in die Straße gefahren, als Nane ihren Seesack zum Auto schleppt. Die letzten 100 Meter wird der Seesack gefahren. Dirk kommt mit dem zweiten Seesack hinterher und wir beladen den Mokka. 3 Seesäcke und der Mokka-Kofferraum ist voll.

Seesack

…unsere Seesäcke

9.30 Uhr | Wir sind erst mal frühstücken beim Bäcker mit Kaffeeflat – das ist v.a. für ZR wichtig. T schreibt, dass er schon in der Lufthansa Lounge in Hamburg sitzt. Er wird 2 Stunden vor uns in Dalaman landen und muss dann ein bisschen auf uns warten.

10.30 Uhr | Wir fahren zu Harry, der für uns seine Mittagspause vorverlegt, dass er uns an den Flughafen bringen kann. Die B10 hat eine Vollsperrung und der Heli steht auf der Straße . Ein schwerer Unfall – uns wird ganz anders. Wir kommen entgegengesetzt Gott sei Dank pünktlich zu Harry, der uns über kleine Umwege, dafür aber ohne Stau an den Flughafen Stuttgart bringt. Zumindest haben wir ihm ein Vesper mitgebracht, wenn er uns schon seine Mittagspause schenkt.

11:45 Uhr | Wir haben eingecheckt , Nane ist happy, dass Turkish Airlines 30kg erlauben, denn wir sind mit jeden Seesack bei ca. 24 kg. Dirk sieht von weitem die Freundin seines Neffen an der Sicherheitskontrolle. Wenn wir durch den Sicherheits-Check sind, will er sie gleich suchen und kurz hallo sagen. Wir haben noch bisschen Zeit bis zum Abflug und schauen uns das Duty-Free-Angebot an. – nichts, was uns begeistert.

13.45 Uhr | Pünktlich heben wir mit Turkish Airlines ab – seit langem mal wieder in time.

17:30 Uhr | Wir landen pünktlich in Istanbul Sabiha Gökcen Airport und beeilen uns, um zur Passkontolle zu kommen, denn aus Erfahrung wissen wir, dass es hier sehr lange dauern kann und der Weiterflug dann u.U. nicht zu erreichen ist. Aber weit gefehlt, es ist kaum was los. Wir können den Slalom durch die Warteschleifen ohne Menschen passieren und haben 2 Personen vor uns an der Kontrolle. Hier spürt man deutlich, dass weniger Touristen ins Land kommen. ZR tauscht am Flughafen Geld und Nane kauft noch eine Flasche Gin für Canan und einen Martini für den Törn. Die Jungs drängeln.

19.10 Uhr| Auch der Weiterflug nach Dalaman startet pünktlich – alles prima.

20.20 Uhr | Wir landen 10 Minuten früher und werden als „International Passengers“ auf einem Domestic Flight – wieder separat abgefertigt. Der Flughafen wird umgebaut. 2018 soll das neue Terminal für Domestic Flights fertig sein, so lange sind die beiden Bereiche durch provisorische Holzpanele getrennt. Thomas ruft schon von der anderen Seite. Wir freuen uns riesig, den großen aus Hamburg wieder zu sehen. Er musste 2 Stunden auf uns warten. Während Nane mit Thomas noch im Duty Free einen Raki besorgt, haben die Jungs schon das Gepäck durchleuchten lassen. Thomas muss antreten, ein „Behältnis“ ist dem Zöllner aufgefallen. Nane erkennt an der Form, dass es nur ein Nutellaglas sein kann 😉 Das amüsiert den Zöllner „Chocolatecream“ und er lässt uns gehen.

20.50 Uhr | ZR und Nane gehen mit dem Gepäck in Richtung Transfer, um unseren Fahrer von DM-Transfer zu suchen und Dirk und Thomas wollen  noch Geld abheben. Das dauert etwas, weil vor ihnen ein Pärchen mehrere Anlaufversuche braucht, bis es klappt.

21.00 Uhr | Wir sitzen in einem Mercedes VITO von DM Transfer und werden voll klimatisiert von unserem Fahrer Richtung Adakoy Marina gebracht. Wir quatschen und daten uns ab. Thomas hat viel zu erzählen 😉 Um 22.15 Uhr fahren wir an der Netsel Marina vorbei – von dort aus sind es noch 20 Minuten um die Bucht herum und vorbei an der Yacht Marina bis wir über holprige Straßen in Adakoy ankommen.

22.30 Uhr | Die Andiamo liegt an der Pier. Das Licht brennt und alle Lebensmittel sind schon an Bord. Canan von Phoenix ist einfach die BESTE! Sie hat die Einkaufsliste von Nane bei Migros bestellt und schon alles liefern lassen. Perfekt! Um uns rum feiern ein paar Russen das Ende ihrer Regatta. Das wird eine kurze Nacht. Canan kommt, um uns zu begrüßen, wir drücken Sie ganz fest und freuen uns sie wieder zu sehen. Ohne sie wäre manches komplizierter .

00.30 Uhr | Wir haben alles eingeräumt, unsere Seesäcke ausgepackt und sitzen an Deck um einen ersten Drink zu nehmen. Wir brauchen erst gar nicht versuchen, ins Bett zu gehen. Die Russen singen jetzt lautstark russische Schlager und trinken ihre restlichen Alkohol-Vorräte leer. Das dauert noch.

01.20 Uhr | Wir gehen jetzt einfach ins Bett. Zumindest hinlegen… schlafen funktioniert noch nicht. Wir wundern uns über die Kondition russischer Crews in Sachen Alkohol, denn am nächsten Tag sind die meisten immer ohne Kater topfit. Gute Nacht.

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

über den Wolken...

Die Anreise...

Die Anreise...

Die Anreise...

Sunset über den Wolken

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

...über den Wolken - Hinflug

Istanbul SAW Flughafen

Los gehts....

Unterwegs...

 

Freitag 16.09.2016 | Ciftlik – Marmaris | 11,51 nm

07.30 Uhr | Wir sind wach und um 09.11 Uhr zum Frühstück mit der Sundowner Crew verabredet. Nane will vorher noch mal eine Runde schwimmen, um wach zu werden. Das Wasser hier in Ciftlik ist wesentlich wärmer als in Bozukkale. Dirk hat einen Stich in der Unterlippe und sie ist stark angeschwollen (Nane hat ganz dolle gelacht!), wir kühlen erst mal mit ner kalten Cola-Dose.

08.45 Uhr | Wir sind bereit frühstücken zu gehen und die Frühaufsteher-Crew von Jürgen freut sich, denn sie haben schon sehnsüchtig auf 9.11 Uhr gewartet. Wir bestellen Menemen und türkisches Frühstück, haben aber nicht wirklich viel Hunger.

09.30 Uhr | Wir laden die Crew der Lagoon 39 noch in Ciftlik auf eine Besichtigung der Sundowner ein, Jürgen soll in den nächsten 20 Minuten ablegen, denn das Boot vor ihm will raus (noch ein Grund, warum wir ungern längsseits gehen). Frank und Micha kommen rüber und Jürgen zeigt ihnen sein Schiff. Wir bekommen unseren USB-Stick wieder und die Jungs versprechen,  uns ein paar Fotos zu schicken, die sie von uns gemacht haben. (Wäre toll wenn wirklich welche kommen)

10.00 Uhr | Wir gehen noch eine Runde schwimmen. Jürgen liegt in der Bucht von Ciftlik noch vor Anker, also schwimmen wir zur Sundowner und dann wieder zurück.

11.00 Uhr | Wir haben uns verabschiedet. Hassan hat uns noch ein Glas Honig (Eigenanbau! Sehr lecker) geschenkt und wir verabschieden uns bis zum nächsten Jahr. Jürgen hat schon vor 15 Minuten den Anker hoch geholt und ist Richtung Marmaris unterwegs.

11.30 Uhr | Heute ist trotz anderer Vorhersage gar kein Wind, also fahren wir die letzte Strecke von Ciftlik nach Marmaris unter Motor.

Ciftlik

Unterwegs überholt uns noch Laurent von Sailtogether, wir winken ihm zu, er geht mit seiner Crew noch in eine Bucht, um zu baden.

13.00 Uhr | Wir kommen zur Tanke und das erste Mal ist kein Mensch vor uns. Nane macht die Fender klar und wir gehen längsseits. In den ersten beiden Wochen hatten wir 28 Motorstunden, in der letzten Woche 10. Wir tanken für 350 Tyl und stellen fest, dass die Andiamo im Schnitt nur 2,1 Liter verbraucht hat, das ist wirklich gut. Dann müssen wir noch abpumpen lassen und zahlen für die MaviCard (BlueCard) noch mal 25 TYL.

13.30 Uhr | Wir liegen am Ponton N der Netsel Marina und trinken unseren letzten Anleger. Dann quatschen wir noch mit Tina von Staryachting, gehen zu Jürgen in seine klimatisierte Sundowner und besprechen noch ein paar Dinge in Bezug auf Dreams of Sailing.

15.30 Uhr | Wir gehen duschen, denn wir wollen vor dem Essen noch in die Stadt, damit Dirk zum Barber kann. Dann müssen wir noch in den Turkcell-Laden, denn unser Internet ist plötzlich yok.

18.00 Uhr | Dirk ist frisch rasiert und hat einen neuen Haarschnitt. Wir gehen zu turkcell und dort erklärt man uns, dass die 4 GB verbraucht sind. Das finden wir komisch, denn am Mittwoch hatten wir den Verbrauch gecheckt, da hatten wir nur 1,6 GB verbraucht. Egal die Turkcell-Mitarbeiterin kann nur sehr schlecht englisch und will nicht verstehen, was wir für Bedenken haben. Sie glaubt auch nicht, dass wir vor 3 Wochen genau in diesem Laden 4 GB für 65 Tyl gekauft haben und der junge Mann, der das gemacht hat erinnert sich nicht an uns. Für 10 Tyl kaufen wir noch 1 GB und das wird ja wohl bis morgen Abend ausreichen.

19.00 Uhr | Wir sitzen im Golden Plate genießen die hervorragende Küche und wollen nach dem Essen noch los, um Pashmina-Schals zu kaufen. 2 Jungs von Jürgens Crew wollen mit (Jürgen und Hermann). Es dauert eine ganze Weile und wir laufen fast alle Gänge ab, bis wir den Laden unseres Vertrauens wieder finden. Die Besitzerin erinnert sich sofort und fällt Nane um den Hals, Wir kaufen sehr schöne Schals und auch Hermann bringt seiner Frau einen mit. Auf dem Rückweg landen wir noch in einem Schmuck-Geschäft, um eine Goldkette für die Ehefrau von Jürgen zu kaufen. Nane berät und verlangt “Indirim” (Rabatt) – das passt und so kommen wir mit unseren Errungenschaften zurück an Bord.Golden Plate

24.00 Uhr | Nachdem wir unseren Raki mit der Crew der Sundowner lecker mit Eis und Wasser getrunken haben, uns noch gut und lang unterhalten haben, gehen wir ins Bett und versprechen morgen um 8.30 Uhr pünktlich zum Tschüss-Sagen am Boot zu stehen. Gute Nacht.

unterwegs

Andiamo

Andiamo

unterwegs

unterwegs

unterwegs

unterwegs

Dirk

Dirk

Ausflugsdampfer

unterwegs

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Hm...

Ausflugsdampfer

SY Nastassia

Ausflugsdampfer

SY Nastassja

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer

unterwegs

Ausflugsdampfer

Ausflugsdampfer