Eine Crewtasse findet ihren Besitzer in Orhaniye

Besuch in Orhaniye – Übergabe der Crewtasse

Nun sind wir schon eine Woche unterwegs, alleine, nur Nane und Ich…es ist wie immer herrlich, das Wetter, die Menschen, das Segeln…da weiß man wofür man spart.

Aber nun kommt Leben an Bord, Thomas aus HH kommt uns besuchen, einen Kumpel hat er auch gleich mitgebracht…Action! Wir haben vereinbart, sie hier in Orhaniye im Palmiye Hotel aufzunehmen, mitten im Geschehen. Wir sind gespannt was er uns alles neues zu erzählen hat, klar sind wir immer per WhatsApp in Kontakt, aber Hamburg & Stuttgart ist ja nicht ums Eck…

Thomas war jetzt schon so oft dabei, schon ein paarmal haben wir Ihm “SIE” versprochen! Jetzt ist es so weit, wir haben es geschafft und eine bestellt…!

Die Ultimative Crewtasse – nur für Ihn alleine – endlich. Die bekommt nicht jeder!!!

Crewtasse

Crewtasse

 

Die Tasse sieht nicht nur schick aus, sie hat auch einen Sinn, ständig standen Tassen rum, benutzt, keiner wusste wem welche gehört – das hat nun ein Ende! Wenn nun eine irgendwo rumsteht weiß man doch sofort wem die gehört und kann den Übeltäter dann “versäckeln” Aber seither standen keine mehr rum…Ziel erreicht.

 

Nun werden wir eine Woche gemeinsam segeln und viel Spaß haben…ihr könnt ja hier mitlesen.

 

Sonntag, 09.09.2018 | Orhaniye – Karasüleyman Bükü – Selimiye | 11,48 nm

8.30 Uhr | Wir wachen auf – Thomas und Alex müssten jetzt schon in ihrem VIP-Shuttle von DM-Transfer sitzen. Nane holt Ekmek im Palmiye – wenigstens das gibt es ohne großen Fußmarsch. Zurück an Bord checkt sie ihr Handy und fällt vom Glauben ab. Thomas schreibt um 0.30 Uhr – wir frühstücken an Bord. AAAHHH – jetzt aber schnell.

9.00 Uhr | Pünktlich nach 30 Minuten Fahrt kommt ein weißer Mercedes-Vito angefahren und zwei Männer steigen aus. Sie sind da. Nane und Dirk laufen den beiden über den langen T-Steg des Palmiye-Restaurants entgegen. Thomas kämpft mit seinem Gepäck – 35 kg für 5 Tage ;-)

10.00 Uhr | Zum schnellen Frühstück gab es Kaffee, Orangensaft, Spiegelei, Brot, Schafskäse, Nutella und Marmelade. Lecker. Alex bekommt von Dirk eine Sicherheitseinweisung. Die beiden packen aus, Thomas bekommt fast einen Herzinfarkt, weil er denkt, eine Tüte im Hotel vergessen zu haben, aber Alex hatte sie eingepackt. Alles gut. Nane hat von der Besitzerin des SilverMoon in Marmaris Badetücher geschenkt bekommen, die Thomas ihr mitbringen sollte – mein Gott wie süß! Da müssen wir am letzten Abend auf jeden Fall vorbei. Thomas und Alex bringen wunderschöne Windlichter mit, um für etwas Bordromantik zu sorgen – wow. Ja liebe Sundowner-Crew jetzt wird das Candle-Light-Dinner auf der Andiamo möglich.

11.00 Uhr | Wir laufen aus und cruisen aus der Bucht von Orhaniye. Der Wind kommt von vorn und so setzen wir gleich das Groß. Am Ende der Bucht fallen wir ab und setzen die Genua. Nane fährt die erste Wende und übergibt an Thomas. Wir haben Speed und Schräglage – das ist genau sein Ding.

12.30 Uhr | So wie der Wind kommt, ist er auch wieder weg. Wir beschließen, eine Mittagspause in der Karasüleyman Bucht einzulegen. Kaum haben wir den Anker unten, brauchen wir erst mal eine Erfrischung. Die ganze Crew sogar Thomas ist im Wasser. Das kristallklare Wasser ist herrlich. Nach der Badepause macht Nane einen Coban Salat und wir schnacken und daten uns ab.

Badestop

14.00 Uhr | Der Wind kommt wieder mit einer leichten Brise und so holen wir den Anker auf und cruisen nur mit der Genua Richtung Selimiye. Hier wird Thomas auf die Probe gestellt. Speed 2 Knoten – aber am ersten Tag ist die Geduld noch groß.

15.00 Uhr | In der Einfahrt zur Bucht von Selimiye kommt wieder Wind auf und wir laufen 7 Knoten. Eine halbe Stunde später liegen wir am Jetty des Aurora. Suzan war überrascht und zu sehen, Hüsseyin hat die Reservierung nicht weiter gegeben, aber Gott sei Dank war noch genau ein Platz am Jetty nicht reserviert.

16.00 Uhr | Wir gehen ins Karadut und genehmigen uns einen süßen Anleger. Käsekuchen, Crumble mit Pflaumen und Pfirsich, Schokoladenkuchen und Vanilleeis – himmlisch. Der kleine Karadut ist gewachsen und Nane nimmt ihn auf den Arm, um ihn einmal zu knuddeln. Süßer kleiner Kater. Thomas und Alex wollen auf dem Rückweg noch durch die Lädchen. Nane und Dirk gehen auf die Suche nach Soda – das überall ausverkauft ist. Wir kaufen Suzuk für das Frühstück in Palamut und Schafskäse. Frische Sachen holen wir morgen früh. Im Anschluss wollen zumindest Nane und Dirk noch mal baden.

19.45 Uhr | Wir gehen zum Essen. Suzan erklärt uns das Menü und die Vorspeisen. Wir lassen es uns gut gehen. 7 Vorspeisen, Wolfsbarsch, Schwertfisch und Chicken Kavurma. Lecker. Alex findet das Essen mega. Wir genießen die Leckereien und schnacken noch ein wenig mit Hüssein. Nane bittet ihn morgen zwei Brot zu bekommen, dass wir noch ein Fladenbrot für die Bucht haben.

21.30 Uhr | Nane und Dirk gehen noch Eier einkaufen, da es morgen zum Frühstück Menemen geben soll. Thomas und Alex wollen noch ein wenig shoppen. Nane bekommt noch etwas Eis von Hüssein für einen Absacker an Bord. Dirk und Nane packen die wunderschönen Windlichter aus, die Alex und Thomas mitgebracht haben und machen es sich an Deck bequem.

23.00 Uhr | Die beiden Shoppingbegeisterten kommen  zurück und wir genießen einen Gin Tonic zum Abschluss des Tages.

 

Thomas und Alex unterwegs...

Fusspflege ;-)

die Fische beissen

Badestop

Andiamo

Andiamo

Andiamo

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Orhaniye am Morgen

Unser Anker

Unser Anker

Unser Anker

Karasüleyman Bükü

Andiamo

Andiamo

Andiamo

Andiamo

Selimiye

Bigfoot Bay