Montag, 20.05.2013 | Sögüt – Palamut | 30,5 sm

Sögüt 36°39.600′N  028°05.020′E – Palamut 36°40.196′N  027°30.244′E

Heute Nacht haben uns Mücken geplagt – 4 dieser Biester mussten heute früh daran glauben. ZR war schon schwimmen. Dirk holt Brot und jetzt wird gefrühstückt, dann wollen wir los Richtung Thomas und Özy, die gerade in Knidos liegen und sich heute mit uns in Palamut treffen wollen. Zusammen geht’s dann weiter in den Gökova-Golf.

9.40 Uhr wir machen alles klar zum Auslaufen. Das Geschenk für Mareike und Sali haben wir abgegeben und hoffen, dass sich die beiden darüber freuen.

9.50 Uhr wir laufen aus und verabschieden uns bis zum Sommer. Aktuelle Motorstundenzahl 522,1, auch heute werden es wohl wieder ein paar Stunden mehr werden, denn es sieht nicht nach Wind aus. Wir passieren Bozburun und werfen einen Blick auf den „Hangar“ in dem gerade die größte Holzsegelyacht der Welt gebaut wird – aber außer dem Hangar sieht man leider nichts.

11.35 Uhr lassen wir Symi an Backbord, es frischt etwas auf und wir hoffen gleich die Segel setzen zu können. Wir setzen gegen 12.00 Uhr die Segel – und es reicht doch tatsächlich zu 5 Knoten Fahrt…Endlich!

13.15 Uhr ist es wie verhext…gerade haben wir richtig Speed mit 6,8 Knoten auf direktem Kurs und plötzlich von 20 Knoten Wind NW auf 0,0 !!!  Wir werfen den Motor an. Es kommt Wind auf – jetzt aus SW – wir müssen kreuzen. Da der Wind nur mit 10 Knoten bläst, setzen wir das komplette Groß, dass Nane heute früh wegen der Vorhersage um ¼ gerefft haben wollte.

14.00 Uhr der Wind frischt auf und kommt mit über 20 Knoten. Wir reffen die Genua. Die See ist kabbelig. Mal kommt eine warme Brise, mal eine kalte – komisches Wetter heute. Mit vollem Groß wird es bei 24 Knoten ungemütlich und der Wind frischt weiter auf.

15.00 Uhr wir holen die Segel ein und beschließen die restliche Stunde auf direktem Kurs nach Palamut zu laufen, schließlich werden wir erwartet.

16.00 Uhr wir laufen in Palamut ein und haben einen perfekten Platz mit Muring direkt neben der Papillon von T + Ö. Wiedersehensfreude pur. Auf das Wiedersehen müssen wir anstoßen, nach einer Weißweinschorle gibt es erst mal Cay im Adamik. Danach gehen ZR, Dirk und Nane schwimmen – naja ZR und Nane schwimmen, Dirk ist das Wasser zu kalt. Im Verhältnis zu Sögüt und Ciftlik ist es wesentlich frischer und außer uns sind nur 2 einheimische Kinder im Wasser. Wir gehen duschen und freuen uns über heißes Wasser und entsprechenden Wasserdruck.

17.30 Uhr eine australische Flotille läuft ein, 5 Boote, die eine mehrtägige Regatta untereinander austragen. Wir befüllen unseren Wassertank und spritzen die Ambiente ab, damit sie wieder schön aussieht. T hübscht seine Papillon ebenfalls auf. Unsere Nachbarn aus Ciftlik laufen ein, wollen aber heute selber kochen (sie wissen nicht, was sie verpassen).

19.00 Uhr wir gehen zum Essen, denn die Flotille mit 20 Personen hat sich auf 19.30 Uhr angekündigt. Die „weiße“ und die „schwarze“ Crew fallen den Australiern auf und wir werden gebeten eine Video-Gruß an eine Daheimgebliebene im Chor zu sprechen. Pfeffersteak und Filet Royal schmecken köstlich, zum Nachtisch gibt es eine Obstplatte. Das Licht geht aus und Happy Birthday erklingt. Eine australische Lady hat Geburtstag und wir bekommen von dem leckeren, aber sehr süßen Kuchen etwas ab. Dann wird getanzt – sieht aus wie eine Art Sirtaki, auf türkisch eben. Die Australier sind begeistert und machen mit. Plötzlich sind Özy und Nane auch dabei – was ein Spaß. Dann noch ein Absacker an Bord der Papillon und wir gehen kurz vor Mitternacht in die Koje, denn morgen müssen wir um 10.00 Uhr los, damit H ein Freund von T+Ö seinen Flughafen-Transfer um 17.00 Uhr rechtzeitig in Cökertme erreicht.

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

20 Mai 2013

Montag | 20. Mai 2013

Sonntag, 19.05.2013 | Ciftlik – Sögüt | 30 sm

Ciftlik 36°43.000′N  028°14.351′E -  Sögüt 36°39.600′N  028°05.020′E

7.15 Uhr Nane ist wach und richtet Ihren Wind- und Luftdruckmesser ein. ZR kocht Kaffee. Wir haben heute ca. 32 sm vor uns und ab 15.00 Uhr soll es etwas windiger werden, so dass wir früh los möchten. Im Moment ist der Himmel bedeckt und es fühlt sich frisch an. Der Wind weht westlich über die Hügel von Ciftlik.

7.50 Uhr ZR geht Brot holen und will versuchen, zu veranlassen, dass das Wifi aktiviert wird. Irgendwie müssen diese Blog-Einträge ja ins Netz und eine aktuelle Wettervorhersage wäre auch nicht schlecht.

9.20 Uhr wir haben lecker gefrühstückt und trinken jetzt einen Abschluss-Cay bei Kadir im Deniz Restaurant in 30 Minuten wollen wir los…

9.40 Uhr wir legen ab. Vorher haben wir der Nachbar-Crew noch für Palamut das Adamik sowie Selimiye und das Aurora empfohlen. Die erste Stunde fahren wir bei bedecktem Himmel unter Motor. Dann kommt etwas Wind auf, zuerst aus Süd, dann dreht er auf West.

10.20 Uhr wir setzen die Segel. Das Groß aufgrund der Vorhersage erst mal um ¼ gerefft, die Genua aber voll. Im Groß sind ganz schön heftige Falten drin. Der Wind kommt jetzt mit 15 Knoten und die Ambiente macht 6 Knoten SOG. Da die Logge immer noch nicht funktioniert, haben wir nur die Angaben aus dem Chart-Navigator.

11.00 Uhr der Wind ist weg – komplett. Wir holen die Genua ein, starten den Motor und der Skipper versorgt uns mit frischem Obst. ZR mit dem Motto „Fleisch ist mein Gemüse“ macht sich. Heute früh hat er Tomaten und Gurken gegessen und jetzt sogar saure Äpfel – seine Mama wäre stolz auf ihn. Wir sind kurz vor Kizilada.

12.15 Uhr wir hatten eine kurze Starkwindphase die uns dazu veranlasst hatte die Segel zu setzen, allerdings wäre der Kurs dann Rhodos gewesen…da wollen wir nicht hin! Also den „Jockel“ wieder an und los. Der richtige Zeitpunkt für ZR sich eine Tasse „braunes Wasser“ zu gönnen wie sein Bruder zu sagen pflegt ;-) So dümpeln wir mit 5,5 Knoten Fahrt vor uns hin. ETA 15.45Uhr

14.00 Uhr Nane ist der Meinung wir haben Wind…also raus mit der Genua, das Gross steht ja noch, wir drehen in den Yesilova Golf. Die Logge tut immer noch nicht, aber SOG gibt uns 6,8 Knoten an. Bei der Einfahrt in die Bucht von Sögüt machen wir uns auf Fallböen gefasst, hier sind wir letztes Jahr so was von überraschend in den Wind geschossen… Kaum daran gedacht, schon sind sie da – diesmal machen wir daraus aber einfach mehr Speed für die Ambiente.

15.52 Uhr wir liegen am Steg von Captains Table. Nach dem obligatorischen Anleger geht ZR schwimmen. Dirk meint, man solle die Logge checken – “man” naja also ist Nane ins Wasser um das halbe Schiff im etwas trüben Wasser abzusuchen, nix war’s. Also weiter ohne Logge.

17.00 Uhr der Skipper holt Eis, wir genießen das Dondurma in der Sonne am Steg und beschließen einen Cay trinken zu gehen.

Das Abendessen bei Captains Table war mal wieder sehr lecker. Aber wir sind müde und landen schnell nach einem kleinen Absacker in den Kojen.

Chartnavigator bei der Arbeit...

Sonntag | 19. Mai 2013

Mittwoch, 5. September | Sögüt – Bozukkale | 18,8 sm

Sögüt 36°39.566′N  028°05.010′E – Bozukkale 36°34.293′N  028°00.711′E

Motorstundenzähler: 339,5

11.30 Uhr Nach dem leckeren Frühstück, es gab Pfannkuchen, machen wir uns auf zum Abschieds-Cay. Salih und Mareike sind leider nicht da, die beiden mussten aufgrund einer Aufenthaltsgenehmigungsgeschichte nach Marmaris, daher haben wir uns schon am Vorabend von den beiden verabschiedet.

Wir setzen die Segel gerefft, noch in der Bucht, haben draußen allerdings nicht ganz so viel Wind wie angenommen. Wir stellen also Kerstin ans Steuer und lassen Sie probieren…klappt bei viel Wind ganz gut, bei wenig Wind weniger. Wir motoren um das Kap. Jetzt kommt wieder Wind auf. M übernimmt das Steuer und wir bekommen 6 Knoten Fahrt – er macht das richtig gut!

15.35 Uhr Nane hat Schafskäse-Päckchen vorbereitet und in den Ofen gepackt. In 20 Minuten sollten wir da sein und dann haben wir gleich was Leckeres zum Anleger. Der Anleger kommt bei der Crew gut an, es schmeckt allen.

Der Rest des Tages verläuft hier wie immer, es wird voll am Jetty – aber keine Flottille! Wir baden, trinken Cay, unterhalten uns mit diesem und jenem und gehen wieder baden.  Micha & M. gehen auf die Burg, Dirk bleibt beim Rest der Crew… ;-) Sonnen… poofen… einfach nix tun.

20.00 Uhr Es sind wieder alle da, wir trinken Cay, essen gemütlich und bekommen wie versprochen unser Lagerfeuer…wir schwelgen in Erinnerungen an Jochen, an alle die uns schon hier her begleitet haben und nehmen einen Raki zu uns. Das Feuer brennt ab, der Mond geht auf und wir ins Bett…schlaft schön und gebt fein acht… ;-)

Bozukkale - Sögüt / Sögüt Bozukkale
www.stepmap.de Landkarten-Editor
StepMap Bozukkale - Sögüt / Sögüt Bozukkale

 

Das obligatorische Lagerfeuer

Das obligatorische Lagerfeuer

Das obligatorische Lagerfeuer

Sailors House Bozukkale

Donkeys

Donkeys

Donkeys

Sonnenuntergang

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale und die Esel...

Bozukkale

Bozukkale

das Örtchen von Bozukkale

der Chef bedient....

Mustafa wieder ganz schick!

Mustafa am Buffet

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

die Ambiente unterwegs...

Bozukkale

unterwegs

Bozukkale

unterwegs...

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

niemand von uns....

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

mal wieder ein Hund..

Dienstag, 4. September | Dirsek Bükü – Sögüt | 14 sm

Dirsek Bükü 36°41.021′N  027°58.770′E - Sögüt 36°39.566′N  028°05.010′E

Motorstundenzähler: 338,8

11.30 Uhr Wir haben gefrühstückt und gebadet, Nane hat mit Salih telefoniert und uns angemeldet – wir haben also reichlich Zeit zum Spaß-Segeln. So langsam werden wir dann mal ans Auslaufen denken… ;-) Leider kommt die Crew nicht in die Puschen…also legen wir uns auch auf Deck

12.15 Uhr nach dem mühseligen Aufholen von 55 m Ankerkette sind wir unterwegs, noch während des Ablegens streiten ein Franzose und ein Kat um unseren Platz, das wir noch gar nicht weg sind, ist den beiden aber egal und fahren uns quer vor und hinter das Boot…super! Zum Abschied winken wir noch Esra die uns mit Ihrem Shopping Boot noch entgegenkommt.

13.15 Uhr M steht am Ruder, es scheint ihm Spaß zu machen und er ist auch wirklich sehr interessiert…Nane kommt aus dem Antworten gar nicht mehr raus ;-) Micha liegt auf dem Dingi und genießt die Sonne. Wir segeln nur zum Spass, der Weg ist das Ziel. Heute treffen wir auch Mareike endlich wieder. ETA nie…und 15.25 Uhr

15.20 Uhr kurz vor dem Ziel schießt Nane in einer Böe noch in den Wind – nichts passiert. Eine viertel Stunde später liegen wir am Steg. Neben uns kommt die dänische Güllet rein. Jetzt gibt es erst mal den Rest Kisir von gestern und einen Spaghetti-Salat. Gegenüber liegt Wolfgang, den wir 2006 bei Nanes SKS-Törn kennengelernt hatten. Damals noch auf seiner „Anyway“ jetzt aus gesundheitlichen Gründen auf einem Motorboot. Wir schnacken ein wenig mit dem sympathischen Hamburger Pärchen. Danach gehen wir Cay trinken und geben uns und dem Team von Captains Table „Dondurma“ aus. Wir haben für Sali und seinen Bruder jeweils ein „turkisch eye“ gekauft und auf der Rückseite unser Logo aufgeklebt. Als klitzekleines Dankeschön dafür, dass sie uns vor zwei Wochen vor Unheil bewahrt haben, jetzt soll das türkische Auge auf die beiden aufpassen.

17.00 Uhr Die Jungs machen eine Foto-Wanderung, Nane spritzt das Boot ab, K spült vom Mittags-Snack, danach wird es gemütlich…

20.00 Uhr wir machen uns fertig, um zum Essen zu gehen…

Sögüt - Dirsek Segeln Türkei
Landkarten von Europa auf stepmap.de
StepMap
Sögüt - Dirsek Segeln Türkei

 

wir wandern...

Sögüt

da liegt die Ambiente

Captains Table Jetty

Sögüt Bay

Sögüt

Sögüt

Sögüt

keine Welle....

Sögüt

schöne Aussicht

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Captains Table

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Villa in Sögüt

Sögüt

alter Werftschlitten

Sögüt

Captains Table

gefährlich....

wilde Tiere

alte Werft...

Captains Table

Riesengullet

1m Durchmesser...

nein - kein Delphin!

Dirsek

auch nett...!

und er schwimmt....

Dirsek

Dirsek

unser Schwimmer....

unsere Deutschlandfahne

Dirsek

Dirsek

Dirsek

Sögüt

Sögüt von oben

alter Flaschenzug

Sögüt

E-Schrank

Sonnenuntergang

Captains Table Jetty

Captains Table Jetty

Captains Table Jetty

Sögüt

Sögüts Einwohner...

sie folgt uns....

Katze.....

da war der "Meister" am Werk

Flora

Flora

kleiner Grill....

Elektroinstallation...

Flora

Flora

Flora

nette Häuschen in Sögüt!

nette Häuschen in Sögüt!

die kommt Nachts...!!

gemeiner Räuber !!