Bonifacio

Bonifacio (korsisch: Bunifaziu) ist eine Hafenstadt an der südlichen Spitze von Korsika (Département Corse-du-Sud). Die Meerenge zwischen Korsika und Sardinien hat als Straße von Bonifacio ihren Namen von der Hafenstadt oben auf den Felsen.

Die Ansteuerung von Bonifacio ist atemberaubend. Die steil abfallende Felsenküste, die Häuser oben auf den Felsen, direkt am Abgrund – phantastisch. Der Hafen ist gut versteckt in einer tief eingeschnittenen Bucht. Die Liegegebühren sind hoch, da man sich die wenigen Plätze mit Wally-Yachten und großen Motor-Yachten teilen muss. Deshalb immer erst mal versuchen in der Cala Catena zu ankern, das ist kostenlos. Da sich hier viele Segler tummeln, kommt es häufig zu Ankersalat. Wer als letzter dazu kommt, sollte auch am nächsten Morgen als erster raus, sonst kann’s abenteuerlich werden. In die Stadt kommt man problemlos mit dem Dingi. Vom Hafen aus sollte man unbedingt in die Oberstadt – hier findet man auch die Restaurants, die sich Otto Normalverbraucher leisten kann.

 Impressionen Bonifacio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.