Ciftlik – Bozukkale 21,9 sm

Nach einer wunderbaren Nacht…

Am Steg von Ciftlik bereitet N das Frühstück, Menemen (das Rezept von Ö), während ich noch ein wenig schlafen darf, bevor ich dann das am Abend vorher bestellte frische Brot hole. Nach diesem leckeren Frühstück gehen wir dann erst mal baden…das hätte ZR auch gefallen! Nach einigen Cay verabschieden wir uns von Kadir für die nächsten 2 einhalb Wochen. Mustafa haben wir schon angerufen, dass wir kommen – heute hat er keine Flotille – das ist ja schon mal was.

Das Ablegen um 10.45 war vorschriftsmässig, danach alles schön auf und aus dem Weg geräumt geht’s raus aus der Bucht. Um 11.20 haben wir dann die Segel komplett rausgelassen, Maschine aus – ist diese Ruhe nicht herrlich???

Um 11.20 Uhr setzen wir die Segel – Wind 9Kto aus S. Was für eine nette Segelei – 4,5 Knoten Fahrt – alles noch ganz ganz gemütlich. Wir müssen gegenan kreuzen, also erst mal raus – ein großer Schlag ist unsere Strategie. Um 12.45 Uhr die erste Wende  -. obwohl wir nur zu zweit sind, zeigt die Kursaufzeichnung schöne 90° – Wir haben 11Kto Wind und SOG 6,3 Knoten (speed over ground).

13.30 Uhr die 2. Wende – Mist wir haben einen Überläufer auf der Winsch – aber auch das kriegen wir hin.

13.45 Uhr der Wind nimmt zu – obwohl keiner angesagt ist, aber das kennen wir ja. 20 Knoten scheinbarer Wind. Wir reffen die Genua. Der Wind kommt uns jetzt direkt auf die Nase. Wir kreuzen und unsere ETA wird immer später. Also entscheiden wir uns, da wir nur zu zweit sind und nicht in die Dämmerung kommen wollen, abzukürzen: 14:30 Uhr  Motor an – kreuzen gegenan, das macht für uns keinen Sinn mehr Maschine Stand 4400,1 Um 14.30 Uhr haben wir die Segel eingeholt und alles aufgeräumt. Um 15.30 Uhr bereiten wir unser Anlegemanöver vor. Fühlt sich langsam gut an, denn in Ciftlik hat ja auch alles geklappt. Um 15.45 Uhr haben wir perfekt mit Muring am Jetty von Mustafa angelegt.

Standort 36°34.293’N  028°00.711’E – 21,9 sm haben wir durch kreuzen statt der 16 sm hinter uns.

Mustafa freut sich, uns zu sehen. Er erzählt auch gleich, dass E und P an Pfingsten da waren – schöne Grüße an dieser Stelle. Wir sind das zweite Schiff am Jetty. Nach uns kommen noch 5 weitere – überschaubar. Erst mal schwimmen – Cay trinken, ausruhen, lesen, Weißweinschorle trinken und dann um kurz nach 20.00 Uhr zum Essen. Das war ein guter Tag!

Bozukkale Sailors House

Bozukkale

Ciftlik

Bozukkale

Bozukkale

Ciftlik

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Bozukkale

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Bozukkale

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Ciftlik

Bozukkale Sailors House

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Ciftlik

Bozukkale

Ciftlik

Ciftlik

Bozukkale Sailors House

Bozukkale Sailors House

"Männertörn"

Bozukkale Sailors House

Bozukkale Sailors House

Ciftlik

Ciftlik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.