Donnerstag 08.09.2016 | Selimiye – Karasüleyman Bükü | 4,44 nm

08.30 Uhr | Wir wachen auf, Micha kocht Kaffee und die Jungs beschließen nach dem Frühstück noch mal zum Barber zu gehen. Nane will noch ein paar frische Sachen einkaufen, in Karasüleyman Bükü wollen wir ankern.

09.00 Uhr | Wir bekommen frisches Brot geliefert und machen erst mal Frühstück. Lecker mit Honig und dem Rest von Esins Zitronen-Marmelade. So richtig kommen wir nicht in die Gänge, aber das macht nichts. Wir wollen heute ankern und hoffen, ein schönes geschütztes Plätzchen zu finden.

10.00 Uhr | Nane kommt vom Einkaufen zurück und gibt der Crew der SunBeam “Vamos” aus Altötting noch die Kontaktdaten von Gürcan, damit sie auf dem Weg nach Turgutreis in Palamut einen Stopp einlegen können.

10.15 Uhr | Die Jungs kommen zurück vom Barber und wir machen die Andiamo klar zum Auslaufen, verabschieden uns von Hüssein bis Samstag und packen alles zusammen.

10.45 Uhr | Wir haben abgelegt, bekommen noch ein “Good Bye” über das Megafon hinterher gerufen und fahren ohne Wind unter Motor aus der Bucht von Selimiye. Auch draußen hat es keinen Wind, also beschließen wir das kurze Stück zu unserer Lieblingsbucht Karasüleyman Bükü unter Motor zurückzulegen.

11.50 Uhr | Wir kommen in die Bucht und wer hätte es gedacht, sie ist leer. Super. Wir machen die Landleinen klar. Dirk ist aktuell nicht ganz begeistert, denn wir haben böigen Wind – Micha und Nane wolle es trotzdem versuchen. Nane springt ins Wasser und Micha wirft ihr die beiden Leinen zu, für die Landleine. Sie schwimmt ans Ufer und hat plötzlich nur noch eine Leine – egal erst mal, außeinander fummeln, um den Baum und zurück Richtung Andiamo. In der Zwischenzeit kommt eine große Motoryacht rein, die uns den Ankerplatz streitig machen will, wir erklären, dass wir hier gerade ein Ankermanöver fahren und sie sich einen anderen Platz suchen sollen. Sie legen sich 100 Meter weiter links in die Bucht. Die Jungs haben 70 Meter Kette draußen, der Anker hält, aber Micha muss Nane mit einer neuen Leine entgegen schwimmen, denn die Verlängerung hat sich ja erst mal verabschiedet. Der Skipper findet das nicht gut!

12.15 Uhr | Wir liegen sicher vor Anker und Nane holt sich Flossen und Brille, um nach der verschwundenen Leine zu suchen. Auf der Höhe der Andiamo liegt sie auf 5,3 Meter am Meeresboden. Micha und Dirk geben ihr den Dinghi-Anker, den lässt sie auf Grund fallen und “fischt” die Leine wieder nach oben – perfekt – nix passiert ;-) Dirk geht mit GoPro auf schwimmende Entdeckungstour und Nane und Micha gönnen sich ein kleines Nickerchen.

Big Foot Bay

14.30 Uhr | Wir schwimmen und chillen bis plötzlich nach und nach die Ausflugsboote kommen. Kurzer Stopp – alle Gäste ins Wasser – nach ca. 30 Minuten geht es weiter. Dirk wird von schwimmenden Badegästen der kleinen Boote ausgefragt. Ob das unsere Yacht ist, ob wir auch segeln, ob wir die Türkei mögen etc. etc. etc.

16.30 Uhr | Jetzt legt sich noch eine Gullet neben uns, die hier auch über Nacht bleiben will und zu der einen Motoryacht kommen bis in den Abend noch zwei weitere dazu. So einsam wie in Yedi Adalar werden wir es nicht haben. Micha kocht einen Kaffee und wir essen die restlichen Brownies dazu – man kann es schlechter treffen.

17.30 Uhr | Die Yachten und die Gullet haben alle zwei Landleinen, das kann unser Skipper nicht auf sich sitzen lassen und macht sich auf den Weg, auch noch eine zweite Leine auszubringen – passt.

19.30 Uhr | Nane bereitet Ofengemüse mit Süzme-Yoghurt und Paprikabutter vor – dazu das Fladenbrot vom Aurora – lecker. Wir chillen an Deck und genießen den Abend. Der Licht-Smog der Yachten und der Generator der Gullet sind kleine Wehrmutstropfen in der Buchten-Stimmung. Morgen aber können wir uns viel, viel Zeit lassen, denn nach Orhaniye sind es gerade mal 4,5 Seemeilen.

22.30 Uhr | Nane verkrümelt sich ins Bett, Micha und Dirk schnacken noch ein wenig. Gute Nacht.

Selimiye

Selimiye

Selimiye

Selimiye

Selimiye

Granatapfel

Granatapfel

Granatapfel

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Hisarönü Golf

Hisarönü Golf

Andiamo Unterwasser

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

Big Foot Bay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.