28.08.2017 | Ciftlik – Bozukkale | 23,44 nm

8.15 Uhr | Wir wachen auf – die Nacht in Ciftlik war anstrengend. Knarzende Muring und knarzende Achterleinen mit etwas Schwell. Richtig gut geschlafen haben wir nicht. Sprich wir sind motiviert möglichst schnell los zu kommen.

8.45 Uhr | Nane kocht Kaffee und Dirk möchte auch heute nur Chocopops zum Frühstück. Nach dem Frühstück noch kurz spülen und dann zum Zahlen ins Restaurant.

Ciftlik

9.30 Uhr | Wir haben den letzten Cay in Ciftlik  getrunken, uns auf den 14. September verabschiedet und machen die Andiamo startklar.

10.00 Uhr | Wir laufen aus, ablegen nach Plan, alles gut. Noch in der Bucht von Ciftlik  fangen wir an die Fender etc. aufzuräumen um „draußen“ für den Wind startklar zu sein. Viele Boote sind nicht zu sehen. Wind aber auch nicht, also jockeln wir Richtung Bozukkale.

11.15 Uhr | Langsam kräuselt sich das Wasser. Es kommt Wind. Nane will einen Competition-Gegner, damit die Kreuz Richtung Bozukkale etwas spannender wird. Wir haben ein Opfer gefunden, er zieht die Segel hoch, wir setzen nur die Genua – los geht’s. Wie gestern haben wir schnell 6 Knoten Fahrt und der Wind und die Welle nehmen zu. Wir kommen gut voran, dicht am Wind, unser nichtsahnender Competition-Gegner fällt stark ab, weil er zu viel Schräglage kriegt – so holen wir ihn ein. Wir machen große Schläge mit perfekten 90° Wenden – es läuft!

13.15 Uhr | Unser Gegner läuft bei Serce ein, schade hat Spaß gemacht – wir wollen ja aber weiter  nach Bozukkale, der Chart Navigator sagt uns ETA 14.30 – 15.00 Uhr. Wir haben ja Zeit. Als wir aus der Bucht von Serce wieder rauskreuzen, haben wir eine Hanse im Racing-Style, die unseren Weg kreuzt. Wir machen ein paar Fotos, laufen eine Zeit lang parallel, dann sind sie weg.

13.45 Uhr | Nane sieht einen großen roten Vogel mit langem Hals und langen Beinen über das Wasser gleiten. Ein Flamingo? Wir glauben das zumindest.

14.30 Uhr | Wir laufen unter Segel in die Bucht von Bozukkale, Dirk macht nebenher schon die Achterleinen und ein paar Fender klar. Dann holen wir die Genua ein, klappt wie am Schnürchen. Selami steht am Steg und winkt, Dirk fährt das Anlegemanöver und die Crew von der Racing-Hanse reicht uns die Muring rüber – Dankeschön.

14.45 Uhr | Wir liegen am Steg von Bozukkale, die Crew der Hanse liegt neben uns. Wir tauschen Visitenkarten und wollen uns gegenseitig das Bildmaterial schicken. Zum Anleger gibt es heute erst mal Trauben und Pfirsich.

15.15 Uhr | Wir sagen dem Team von Sailors House hallo und gehen erst mal eine Runde schwimmen. Im Gegensatz zu Pfingsten ist das Wasser einfach herrlich. Wir haben gar keine Lust wieder raus zu gehen. Dirk versucht Nane das Tauchen beizubringen, aber sie schafft es nicht wirklich weit unter die Wasseroberfläche – die Aktion endet in lautem Gelächter.

16.30 Uhr | Wir gönnen uns einen zweiten Anleger mit etwas Brot, Käse, Salami und Oliven und gehen einen Cay trinken und Nane spielt mit Fatma Simsalabim.

17.00 Uhr | So langsam wird der Jetty voll. Es kommt ein Kat rein, den Mustafa nach innen legt. Neben uns kommt eine Yacht der Gökova Sailing School. Nane gibt die Muring rüber – kein Danke, auch nicht nachdem sie laut „Lütfen“ sagt. Dem Mann fliegt seine Baseballcap ins Wasser, Nane fischt sie mit dem Bootshaken wieder raus – auch diesmal kein Danke, dafür reißt man an unserer Reling rum. Wenn man das in der Segelschule lernt, müssen wir uns bei unserem Segellehrer beschweren, der hat uns immer was von guter Seemannschaft erzählt und von Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit ;-) Nane ist mit dem Nachbarboot durch und gönnt sich ein Schorle.

19.00 Uhr | Es ist richtig viel los und entsprechend turbulent und laut – aaaahhhh wir haben doch Urlaub. Alle Versuche das auszublenden sind uns nicht ganz gelungen.

19.30 Uhr | Jetzt sind alle Richtung Restaurant unterwegs – wir warten noch etwas ab…Dirk geht noch duschen.

21.30 Uhr | Wir haben sehr gut gegessen, Dirk Dorade, Nane Salat und uns gefreut, die Italiener wieder zu sehen. Giorgio ist 83 und immer noch unterwegs – das ist ein Vorbild.

22.30 Uhr | Wir hören noch Musik und genießen unser “Ambientlight” – der Sternenhimmel in Bozukkale ist fantastisch.

deutlich schneller ;-)

deutlich schneller ;-)

deutlich schneller ;-)

deutlich schneller ;-)

deutlich schneller ;-)

Andiamo

Bugstrahlruder

Sonnenaufgang

2te Ankerfernbedienung

Andiamo Küche

angenehme Temperaturen

Andiamo Navitisch

Ciftlik

Ciftlik

Cay - immer und überall

Ciftlik

Deniz Restaurant

Deniz Restaurant

Ciftlik

Strand...

Ciftlik

Catchup

Ciftlik

Heckkabine

Heckkabine

Ciftlik

Ciftlik

endlich unterwegs

endlich unterwegs

endlich unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.