01.06.2018 | Ciftlik – Marmaris – Adaköy Marina | 14,84 nm

8.00 Uhr | Micha war schon schwimmen und genießt die Sonne. Nane startet hier in Ciftlik eine Umfrage in Sachen Frühstück und wie bereits zu erahnen – möchten alle nochmal Milchreis – den letzten auf diesem Törn.

9.30 Uhr | Die Jungs spülen. Nane beendet den Blogeintrag von gestern und hat schon mal die Schmutzwäsche in den Seesack gepackt. Morgen früh um 3.00 Uhr werden wir abgeholt – aaahhhh so langsam kommt das Ende des Urlaubs näher.

10.30 Uhr | Wir haben die Rechnung bezahlt und für den Mittagssalat noch Tomaten, Brot und Feta eingekauft. Wir verabschieden uns bis zum Sommer und legen in Ciftlik ab. Es ist warm und der Wind hat heute Pause. Die See ist spiegelglatt und so müssen wir am letzten Tag den Motor etwas länger laufen lassen – Mist. Wir wollten doch mit so wenig Motorstunden wie möglich auskommen.

13.00 Uhr | Wir kommen an die Tanke. Vor uns ist nur ein Schiff, das bereits getankt hat und jetzt die Abwassertanks abpumpen lässt. Wir ziehen unsere Kreise im Hafen und warten. Charly vom Golden Plate ist auch an der Tanke und nimmt unsere Leinen, als wir seitlich anlegen. Wir begrüßen uns herzlich und Charly und der Tankwart bekommen erst mal ein eiskaltes Bier. Der Tankwart möchte auch so begrüßt werden, also bekommt auch er rechts und links ein Küsschen von Nane. Der Kollege für die BlueCard beschwert sich mit einem Lachen, dass er kein Bier bekommen hat, kein Problem, auch er bekommt eines. Wir verabschieden uns bis zum Sommer. Auf dem ganzen Törn hatten wir nur 20 Stunden unter Motor. Die Andiamo hat nur 1,71 Liter pro Motorstunde verbraucht und mit 200 Tyl Tankrechnung sind wir mehr als zufrieden.

Tankstelle Netsel Marina

13.30 Uhr | In der Bucht von Marmaris setzen wir nochmal die Genua. Wir bekommen noch mal über 5 Knoten Fahrt, dann flaut der Wind wieder ab und wir müssen das letzte Stück unter Motor zurücklegen.

14.15 Uhr | Dirk fährt sein letztes Anlegemanöver und Canan und Tarkan begrüßen uns zurück. So schnell vergehen 2 Wochen. Nane macht erst mal den letzten Coban Salat auf dem Törn und die Jungs spannen das Cockpit mit Leintüchern ab, denn die Sonne brennt wirklich heiß. Als Nachtisch gibt es das letzte Dondurma aus der Bordkasse, danach macht Nane die Abrechnung. Jeder bekommt noch Geld zurück – das war ein günstiger Törn obwohl wir es uns haben gut gehen lassen.

15.30 Uhr | Wir packen unsere Sachen, denn um 18 Uhr wollen wir mit dem Taxiboat nach Marmaris. Micha testet noch mal das Wasser und nutzt den Strandzugang des Adaköy Resorts, als er zurück kommt, meint er er wäre gerade kurz in Russland gewesen. Wir packen weiter und gönnen uns noch einen Drink aus dem Kühlschrank, bevor wir die klimatisierten Duschen nutzen.

18.00 Uhr | Wir sitzen im Taxiboat und genießen die Überfahrt nach Marmaris. Für den Rückweg wollen wir den Dolmus nutzen, der jetzt regelmäßig bis in die Adaköy-Marina fährt. Canan hat uns erklärt, dass wir den Dolmus mit dem pinkfarbenen Streifen nehmen müssen. Unser erster Weg führt uns in den Bazar, Nane will Pashmina shoppen. Dirk und Micha wollen sich nochmal rasieren lassen. Thomas braucht auch noch das ein oder andere… Die Begrüßung im Shop Silvermoon ist überschwenglich. Die Mutti, die hinten im Laden auf dem Boden schläft ist auch sofort wieder wach. Wir würden all die Plätze besuchen, die sie als junge Frau gesehen hat. Wir bekommen erst mal Tee und Wasser angeboten, Stühle werden organisiert und wir sollen erzählen wo wir überall waren. Neben dem Shop ist ein Barber, der den Jungs empfohlen wird und während Dirk und Micha Wellness genießen shopt Nane mit Thomas Schals und Kerzenhalter. Die Jungs kommen glatt rasiert wieder und Micha kauft sich noch ein paar Seidenschals.

Silver Moon

19.30 Uhr | Wir gehen natürlich ins Golden Plate und Charly hat uns einen schönen Tisch reserviert. Humus, Garlic Mushrooms und Plank Steak sind Standard und wir genießen den warmen Sommerabend. Zu spät wollen wir nicht zurück, denn Micha, Nane und Dirk werden um 3 Uhr abgeholt. Thomas um 8.00 Uhr. Es ist nicht viel los in Marmaris, die Touristen fehlen noch immer – das ist schade. Wir kommen mit einem holländischen Skipper ins Gespräch und tauschen uns über die besten Plätze aus.

21.15 Uhr | Wir wollen zum Busbahnhof, aber Charly gibt uns den Tipp, dass wir durch die Netsel Marina laufen sollen und am Ausgang, an dem die Taxis stehen, hält der Dolmus mit dem pinkfarbenen Streifen auch. In der Marina ist wenig los, viele Plätze sind frei und im Vergleich zu früher, als in der Marina am Freitag viele Crews den letzten Abend gefeiert haben, heute ist es still und ruhig – kaum jemand zu sehen. Wir warten am Ausgang auf den Bus, einen haben wir knapp verpasst, aber das macht nichts, denn sie fahren im 20 Minuten-Takt.

22.00 Uhr | Zurück in der Marina packen wir die restlichen Sachen und trinken unseren letzten gemeinsamen Absacker. Quatschen noch ein bisschen und verschwinden in den Kojen. Der Wecker läutet um 2.30 Uhr.

02.30 Uhr | Der Wecker klingelt. Wir stehen auf, versuchen leise zu sein und gehen duschen. Packen das Duschzeug in die Seesäcke, tragen sie schweren Herzens von Bord – Tschüss Andiamo – wir sehen uns im Sommer. Thomas ist auch aufgestanden, wir verabschieden uns. Zwei tolle Wochen sind zu Ende. Schade, jetzt geht’s nach Hause….

Ciftlik

Im Taxiboot

schön war es...

Adaköy

Törnende

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Busfahrplan

Busfahrplan

Busfahrplan

Adaköy Marina

Andiamo

Andiamo

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

letzte Fahrt...

unterwegs...

Citlik

Marmaris voraus

Marmaris voraus

in der Marina zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.