Freitag 30.08.2013 | Selimiye – Orhaniye | 7,8 sm

9.30 Uhr | Langsam werden wir wach und frühstücken. Danach wird noch eine Runde gebadet – der Skipper verpflichtet alle Crew-Mitglieder ins Wasser zu gehen.

10.30 Uhr | Nane versucht in Selimiye von frischen Basilikum zu kaufen “reyhan”, aber leider ohne Erfolg. Die Pasta wird auch ohne gut schmecken.

11.40 Uhr I Wir sind gemütlich am Auslaufen, in der Bucht etwas Wind – draußen nix. Es ist aber leider erschreckend wie viel neue Restaurants und Imbiss hier in diesem einst so verschlafenen Örtchen plötzlich aufmachen. Überall liegen fette Motoryachten die die Generatoren rund um die Uhr laufen lassen und die Idylle von einst so zerstören…schade.

12.00 Uhr | Wir haben die Segel gesetzt. Mit nur 3 Knoten schleichen wir gemütlich unserem Ziel entgegen. Gottfried steht am Steuer und genießt seinen letzten Segeltag – Bence wollte ja nicht an das Steuer. ETA 15.00 Uhr

13.30 Uhr | Wir wollen an die Tankstelle des Dogan-Hotel – der Tankwart ruft uns zu, dass der Diesel ausgegangen ist, wir sollen morgen wieder kommen. Was für eine Idiotie an einem Freitag, an dem alle Boote vollgetankt abgegeben werden müssen. Wir sind „not amused“. Also müssen wir die Bordkassen-Abrechnung nach Gefühl machen und später zu Hause abrechnen.

13.40 Uhr | Wir liegen am Steg des Dogan-Hotel und trinken unseren letzten gemeinsamen Anleger was für schöne 14 gemeinsame Tage liegen hinter uns. Wieviele Orte und Menschen durften wir unseren Docs zeigen und hoffentlich konnten wir sie begeistern.

14.30 Uhr | Nane und Andrea machen nochmal Pasta al Limon – was uns in Dirsek so phänomenal geschmeckt hat. Die Jungs warten schon ungeduldig, als ob sie Hunger hätten ;-)

16.00 Uhr | Der Schwell hier ist sehr ungemütlich und die Ambiente schaukelt hin und her. Wir liegen am Innensteg des Dogan-Hotel-Stegs mit Muring und die Achterleinen knarzen auf den Klampen. Dirk legt noch Springs zu den Mittelklampen, aber viel ist damit leider nicht gewonnen.

16.30 Uhr | Wolfgang von der Yavas Yavas kommt den Steg entlang und wartet, dass er sein Schiff wieder übernehmen kann, dass diese Woche mit einem anderen Skipper unterwegs war. Wir klönen ein wenig und lassen uns auf griechischen Wein einladen.

17.00 Uhr | Der Schwell ist wirklich ungemütlich. Die Yavas Yavas kommt neben uns und wir reichen schon mal die Muring rüber. Wir wollen auf jeden Fall noch mal baden gehen – das letzte Mal für unsere Docs, hoffentlich hat es ihnen gefallen.

20.00 Uhr | Wir gehen essen und genießen unseren letzten gemeinsamen Abend. Schön war’s die letzten 14 Tage.

22.30 Uhr Der Wecker morgen klingelt um 5.50 Uhr also ab ins Bett.

Selimiye - Orhaniye

Tschüss Aurora...

Tschüss Aurora...

coole Beleuchtung

Marti Marina

Marti Marina

007 ??

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Unser Sorgenkind

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

Orhaniye Sonnenuntergang

das Barometer fällt...von 1010

Pepe

Selimiye

Crewtassen

Crewtassen

Crewtassen

Crewtassen


Selimiye - Orhaniye (Dogan Hotel) Segeln Türkei
Großes Landkarten Verzeichnis auf stepmap.de

StepMap

Selimiye - Orhaniye (Dogan Hotel) Segeln Türkei

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.