30.08 + 31.08. | Palamut

Sonntag 30.08. Palamut

9.00 Uhr | Wir genießen es, uns noch mal umdrehen zu können. Dirk hat immer noch keine Lust auf Frühstück, das wird sich ab morgen ändern, wenn T. an Bord kommt.

10.00 Uhr | Nane hilft Esin beim Käsekuchen backen und wir schnacken den ganzen Tag. Es duftet herrlich im Hafen, wenn das keine Gäste anlockt….Wir lassen es heute sehr gechillt angehen, schnacken mit den Kindern, mit Salih und Esin und genießen den Tag.

11.00 Uhr | Ali fährt auf den Bazar von Palamut und nimmt uns mit. Herrlich Gemüse, Obst in Überfluss. Ali kauft für das Adamik ein und wir für uns. Wenn das Obst und Gemüse bei uns nur auch so zu bekommen wäre wie hier.

16.00 Uhr | Wir gehen zum Family-Schwimmen mit Familie Uslu und haben am Strand einen riesen Spaß mit einem kleinen Fisch, der immer um den Bacuh von Salih schwimmt und danach Slalom um Dirks Beine. Ada ist kaum aus dem Wasser zu bekommen und wir genießen die Zeit mit dieser außergewöhnlichen Familie.

19.00 Uhr | Wir gehen zum Essen und sitzen bis Mitternacht zusammen und quatschen mit Salih und Esin über Gott und die Welt. Der Mond geht auf und steigt glutrot langsam über Palamutbükü – so schön und so kitschig und das ganz ohne Photoshop.

00.00 Uhr | Gute Nacht.

Montag 31.08. Palamut

8.20 Uhr | Der Wecker klingelt, Nane ist mit Salih in der Küche verabredet, um Frühstück zu machen. Dirk kommt gleich hinterher, um den Tisch zu decken. Wir wollen gemütlich frühstücken und dann los, um T. aus Körmen abzuholen.

Nane schneidet Tomaten und Gurken in der Küche. Ali bereitet nebenher schon ein paar Vorspeisen für das Abendessen vor – es ist ziemlich heiß, aber es macht riesig Spaß. Esin kommt etwas verspätet auch zum Frühstück, wenn man immer erst ins Bett kommt, wenn der letzte Gast geht, ist das teilweise eine sehr ermüdende Saison – für uns steht sie aber auf.

10.30 Uhr | Gürcan drängt, wir müssen los. Wir fahren über Mesudiye und Hayit Bükü die Serpentinenstraßen an der Küste entlang – ein traumhafter Ausblick auf türkisfarbenes Wasser – Hammer. Wir stoppen kurz in Hayit Bükü, um Ögün kurz hallo zu sagen und zu checken, was denn jetzt in Hayit Bükü los ist, denn der neu errichtete Jetty wurde schon wieder abgerissen. Ögün meint, er versucht es wieder und will in der nächsten Saison wieder am Start sein. Wir müssen weiter und haben keine Zeit auf einen Cay.

11.15 Uhr | Wir stehen am Fährhafen von Körmen. Der Hafen ist noch im Bau, aber in einem großen Becken kann man schon anlegen, allerdings ohne Wasser und Strom. 4 Schiffe liegen hier, aber keine Crew in Sicht. Charme hat das Ganze nicht, aber dafür ist der Schutzhafen ja auch nicht geddacht. Endlich kommt die Fähre in Sicht – ein Dolmus auf dem Wasser – oh je armer T…

11.30 Uhr | Die Fähre legt an und Thomas kommt von Bord. Wir freuen uns riesig, dass er endlich mal wieder mit uns segeln wird. Gürcan amüsiert sich über unser großes Hallo und wir gehen zum Auto, um wieder nach Palamut zurück zu fahren. Kaum angekommen, stehen Doha und Ada da und fragen nach der Schokolade. T. hat wirklich viel, gaaaaannz viel mitgebracht. Duplo, Hanuta und Joghurette werden freudestrahlend verhaftet.

15.00 Uhr | Salih will wissen, ob wir auch Lust auf Köfte haben und kocht für uns gleich mit. Der Eintopf schmeckt richtig lecker. T. ist verhaftet und gleich in die Familie integriert – witzig ist ja genau sein Ding ;-) aber mit Esin versteht er sich auf Anhieb richtig gut. Von Salih müssen wir uns nun leider verabschieden, er muss zrück nach Bodrum – selten haben wir so einen netten und großherzigen Menschen kennengelernt, wie ihn. Esin und die Mädels fahren ihn zur Fähre. Nach dem Essen packen wir die Sachen von T. auf die Andiamo und erklären ihm, dass wir jetzt gemeinsam schwimmen gehen, er schaut etwas entsetzt, aber er kommt mit.

18.00 Uhr | Wir sind am Strand, bis die Sonne hinter dem Berg verschwindet und genießen es zu schnacken und freuen uns auf die kommenden Tage zusammen.

19.30 Uhr | Der letzte Abend im Adamik. Die Jungs essen Chicken à la Creme und Nane entscheidet sich für Chicken Curry. Das Soufflée als Nachtisch ist schon bestellt. Einfach lecker hier und nur zu empfehlen!

21.00 Uhr | Wir sitzen in Esins Café und trinken noch Cay mit Esins Mandel-Zimt-Cookies – was werden wir diese Familie vermissen.

22.30 Uhr | Wir verabschieden uns ins Bett und verabreden uns auf morgen früh 10.00 Uhr zum letzten gemeinsamen Cay und zur Hesap.

Vollmond

Sundowner

Sundowner

Sepia

Palamut Markt

Palamut Markt

Gürcan

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Palamut Markt

Sundowner ?

Palamut Markt

Familientisch

Sundowner ?

Familientisch

Andiamo

Sundowner

Andiamo

Sundowner

Sundowner

Sundowner

Andiamo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.