31.08.2017 | Sailors Paradise – Selimiye | 9,67 nm

08.00 Uhr | In Sailors Paradise wacht Nane auf, weil eine Ankerwinsch recht gequälte Laute von sich gibt., versucht wieder einzuschlafen, aber das klappt nicht so ganz. Also erst mal eine Runde lesen.

09.30 Uhr | Der Skipper wird wach und wundert sich, dass man so früh soooo fit sein kann. Wir stehen auf und Nane setzt Wasser für Kaffee auf. Das Nachbarboot mit der netten Familie aus Deutschland macht alles klar zum Auslaufen – hier ist schon der Rückweg angesagt. Tschüüsss und gute Heimreise.

10.00 Uhr | Wir schwimmen erst mal eine Runde. Danach wollen wir noch einen Cay trinken.

Sailors Paradise

11.30 Uhr | Wir sitzen gemütlich in der Runde von gestern und unterhalten uns über Gott und die Welt. Hier treffen wir immer wieder tolle Menschen – ein ganz besonderer Ort.

12.30 Uhr | Wir wollen zahlen, aber wir dürfen nicht. Das nächste Mal. Zerrin ist ein Schatz. So trinken wir noch einen Cay und noch einen und können uns gar nicht trennen.

13.15 Uhr | Wir laufen aus, haben uns bei allen verabschiedet und freuen uns, wenn wir uns in einer Woche wieder sehen, diesmal für 2 Tage.

14.20 Uhr | Wir cruisen gemütlich durch den Hisarönü-Golf mit achterlichem Wind. Fahren noch an der Bigfoot Bucht vorbei, um einen Blick rein zu werfen, da wollen wir morgen hin.

14.40 Uhr | Kurs Selimiye – es piept. Wir gehen dem Geräusch nach und bekommen die Meldung, dass unsere Verbraucherbatterie geladen werden muss. Landstrom hatten wir in Sögüt, danach haben wir sofort die Segel gesetzt und sind bis in die Bucht von Kocabahce Koyu zu Sailors Paradise gesegelt. Gleich nach dem Ablegen waren wir wieder nur unter Segel unterwegs – also hält die Batterie trotz runter gedrehter Kühlschränke – 1 Tag. Gut zu wissen. Wir starten den Motor im Leerlauf und segeln weiter.

15.30 Uhr | In der Einfahrt in die Bucht von Selimiye überholt uns eine blaue Yacht. Klaus Ottes ruft: „Hallo Nane“ – wir winken und treffen uns kurze Zeit später am Steg des Aurora Restaurants. Er musste die Yacht von Ciftlik überführen und wartet jetzt mit uns, darauf, dass er abgeholt wird.

17.00 Uhr | Nane macht erst mal einen Anleger mit Käse, Salami und Oliven, der Transfer für Klaus lässt auf sich warten.

19.30 Uhr | Wir waren schwimmen und duschen und genießen einen Drink an Bord. Klaus ist bei Hüssein und wurde immer noch nicht abgeholt. Die Crew für die er das Schiff überführen sollte, ist auch noch nicht da – Hussein unkt, dass da was nicht stimmen kann.

20.15 Uhr | Wir gehen zum Essen. Der Eigner des Nachbarbootes kommt mit seiner Familie. Kein hallo, kein hello, kein Merhaba – wer nicht will der hat schon. Als erstes spritzen sie das Cockpit aus und versuchen, Landstrom anzuschließen, was wegen mangelndem Adapter nicht klappt. Dirk steckt unseren Strom um, wir haben ja alle Adapter und dann passt das für den Nachbarn auch.

20.30 Uhr | Wir gehen essen und gönnen uns neben Wolfsbarsch und ChickenCurry unsere Lieblingsvorspeisen hier: Makrele, eingelegter Schafskäse und Zucchini, Karotte, Walnuss, Knoblauch-Paste.

21.40 Uhr | Wir laufen noch mal durch’s Dorf – es ist die Hölle los, so viele Menschen haben wir hier noch nie erlebt und es ist auch nicht gerade angenehm. Hoffentlich finden wir morgen einen Ankerplatz, an dem wir dem Trubel entkommen können. Am besten wir gehen gleich morgens raus.

23.00 Uhr | Die Pianobar versorgt uns mit Jazzmusik und wir gehen nach einem Absacker schlafen. Gute Nacht.

Abschied

neu gebaut...?

Abschied

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

im Hisarönügolf

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Aurora Selimiye

Aurora Selimiye

Aurora Selimiye

Aurora

Ekmek - Ofenfrisch

Aurora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.