26.08.2017 | Samstag | Marmaris Adaköy Marina

9.45 Uhr | So langsam wachen wir auf – hier in der Adaköy Marina fehlt eindeutig ZR, der uns mit Kaffeeduft weckt! Wir sind noch zu Gast auf einem anderen Schiff untergebracht und können die Andiamo erst heute am Samstag übernehmen.

10.15 Uhr | Wir kochen uns erst mal einen Kaffee und genießen den Blick auf’s Meer. So könnte man immer mit nem Kaffee in der Hand frühstücken. Das Putzteam ist schon auf der Andiamo – wir chillen bei Kaffee und Cay. Canan hat unsere Einkaufsliste bei Migros bestellt, aber da heute Bayram ist, wird erst zwischen 17 und 19 Uhr geliefert. Also können wir es ruhig angehen lassen.

Adaköy Marina

Adaköy Marina

11.30 Uhr | Wir dürfen auf unser Lieblingsschiff und Nane packt als erstes mal die Seesäcke aus. Dirk meckert zwar über 2 mal 27 kg, aber Kaffee, Milchreis, Müsli, Nutella, Salami, Parmesan, Crema di Balsamico möchte er (is klar…) dabei haben. Dann haben wir auch noch ziemlich viele Süßigkeiten als Geschenke mitgebracht, da kommen locker 6 kg zusammen! Die Kinderschokolade für Fatma ist ziemlich angeschmolzen, aber das tut dem Geschmack sicher keinen Abbruch ;-)

13.00 Uhr | Wir gehen duschen, trotz Wind, lässt einen die Räumerei auf dem Boot ins Schwitzen kommen. Die Duschen in der Adaköy Marina sind ganz gut, wenn auch nicht ganz so gut klimatisiert wie in anderen Marinas, aber dafür haben wir ja Sommer!

14.00 Uhr | Wir bekommen von Canan die Checkliste und gehen alles an Bord durch. Bis auf ein paar Bändsel fehlt nichts. Die Sprayhood muss noch eingefädelt werden, die ist auf der Backbord-Seite raus und der Schalter vom Bugstrahlruder spielt “tut”, “tut nicht” mit uns. Wir hinterlegen die Kaution. Canan versucht die Internetkarte von TürkTelekom für uns aufzuladen und wir stellen noch fest, dass die Haken am Schlauchboot alle rausgerissen sind – naja das ist wohl den Crews zu verdanken, die das Dinghi immer hinterher schleppen.

15.00 Uhr | Wir gehen erst mal baden, heute haben wir eh nichts mehr vor. Das Thermometer an Bord zeigt 33°C an – haha. Aber als der Skipper vom Strand des Adaköy Ressorts ins Wasser geht, ist es doch etwas frisch (Gott sei Dank). Es kommt Wind auf aus West, der in Böen 19 Knoten hat, welche Wohltat…

17.00 Uhr | Wir chillen an Bord und warten auf unsere Migros-Lieferung und die Internetkarte. Aktuell sind wir noch über das WLAN des Ressorts eingeloggt – danke dafür.

18.15 Uhr | Die Migros-Lieferung kommt. Wir verstauen alles in der Andiamo, sind dann doch aufgrund der Temperaturen schweiß gebadet und gehen noch mal duschen.

19.00 Uhr | Wir testen das Adaköy Restaurant. Salat mit Thunfisch und Burger – naja. Wie würde T sagen? “Nahrungsaufnahme”. Das Ambiente ist ganz nett, der Salat war auch okay, aber die Burger mit alten Brötchen doch sehr trocken.

20.00 Uhr | Wir machen noch einen Spaziergang zur “offiziellen” Adaköy Marina und sind enttäuscht – nix. Die Anlage war nett geplant, ist aber tot und leer.

21.30 Uhr | Wir sind totmüde und gehen ins Bett – gute Nacht.

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

Adaköy Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

...noch in der Marina

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.