26.08. | Bozukkale Sailors House

8.00 Uhr | Die Schnellboote sind wieder am Steg in Bozukkale, der Katamaran nicht. Wir legen uns noch mal hin.

10.00 Uhr | Wir haben keine richtige Lust zu frühstücken, aber Nane kocht das erste Mal Kaffee (Grüße an ZR) , so essen wir Obst mit Joghurt und Dirk gönnt sich ein paar Schokopops mit Milch. Wir beschließen einen Tag gemütlich in Bozukkale zu verbringen, etwas ausspannen…

10.30 Uhr | Nane geht schwimmen, der Skipper weiß noch nicht so recht, was er mit sich anfangen soll, er muss irgendwie erst mal richtig ankommen. Danach genießen wir ein paar Cay mit Selami. Mustafa musste nach Marmaris, weil bei einem Boot der Italiener der Keilriemen defekt ist. Wir chillen, lesen und Dirk geht dann doch mit Nane schwimmen.

15.00 Uhr | Ein Anruf des Kat-Eigners reißt uns aus der Nachmittags-Lethargie. Die Russen sind mit seinem Kat in der Nacht von Bozukkale nach Serge Limani gefahren, haben 66 Flüchtlinge aufgenommen, wurden von der griechischen Küstenwache aufgegriffen und sind jetzt in Tilos im Gefängnis, sein Kat hängt an der Kette und ist von der griechischen Küstenwache beschlagnahmt. Meine Güte, unsere Spekulationen waren also richtig – Scheisse… Während des Anrufs laufen die beiden Schnellboote wieder aus. Wir gehen davon aus, dass sie bereits wissen, was mit Ihren Kollegen passiert ist.

15.30 Uhr | Wir werden von den Italienern auf den Kat zu einem echten italienischen Espresso eingeladen – welch ein Genuss.

16.00 Uhr | Am Steg sieht es aus wie Kraut und Rüben – ein Boot – eine Lücke, ein Boot eine Lücke. Eine Motoryacht mit deutscher Männer-Crew läuft ein und wird von der Mannschaft einfach mitten rein gelegt. Nane meint zu Selami, wenn Mustafa kommt, kriegt er die Krise, also legen wir alle Boote um, schön nebeneinander, so dass Neuankömmlinge beim Anlegen weniger Probleme haben.

16.30 Uhr | Neben uns kommt eine libanesische Yacht an den Steg eine Dufour 500 – traumschön. Der Eigner Libanese, seine Frau Kanadierin und kanadische Freunde an Bord. Ein lustiges Gespann.

17.00 Uhr | Dirk lässt für 1 Stunde den Motor laufen, um die Batterien aufzuladen. Wir drehen den Kühlschrank noch etwas weiter nach unten.

18.30 Uhr | Wir gehen noch mal schwimmen und anschließend gleich unter die Dusche. Dirk geht noch ein paar Bilder machen und danach gehen wir essen. Nane entscheidet sich wieder für Octopus und Dirk nimmt Tavuk-Schnitzel. Als Meze bekommen wir Salat mit Schafskäse und Chilli – prima.

21.30 Uhr | Wir sind trotz des Nichtstuns ein wenig müde und gehen zurück an Bord der Andiamo. Nane gönnt sich noch einen Raki mit Kirschsaft und dann gehen wir einfach ins Bett – URLAUB!

der hat schön gesungen

Bozukkale

Bozukkale

Selami Sengül

Selami Sengül

Selami Sengül

vor Anker...

vor Anker...

Bozukkale

Bozukkale

Polyp

Bozukkale

Spaßboote...

Selami hat es im Griff

Selami hat es im Griff

auch eine Möglichkeit...

Anlegen üben...

Bozukkale

Anlegen üben...

Bozukkale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.