12.09. Marmaris – Stuttgart I 2035 km

8.30 Uhr I Die Nacht in der Netsel Marina in Marmaris war wieder ein Graus, es war laut durch die Discos in der Barstreet und die Luft stand. Wir sind aufgestanden und packen die Reste voll zusammen, deponieren unsere Seesäcke beim Office von Phoenix und die Wertsachen bei Jürgen in der Kabine auf seinem Katamaran. Da wir erst um 15.00Uhr abgeholt werden stellen wir noch Getränke in Jürgens Kühlschrank – Durst haben wir ja trotzdem.

9.00 Uhr I Frühstück im Pineapple, für 28 Tyl hab ich hier ein “All You can Eat” Buffet vom Feinsten, Lisa & Horst von Jürgens Crew gesellen sich zu uns, sogar Jürgen selbst schaut vorbei. Wir stellen fest, das die beiden noch keinen Transfer haben, so kontaktiere ich schnell DM-Transfer aus Marmaris den wir immer nutzen, per WhatsApp und buche von 2Pesonen für 45€  auf 4 Personen für 60€ um – alles kein Problem…ein Mini Bus wird uns gegen 15.00 Uhr in Marmaris in der Netsel Marina am Ponton N abholen und ohne Zwischenstopp nach Dalaman bringen.

DM Transfer

Wir schlendern noch durch die Stadt, gehen in die Apotheke um für einen Freund noch etwas zu besorgen und stellen fest, das es uns viel zu warm ist, also gesellen wir uns zu Jürgen auf den Kat und warten gemeinsam auf seine neue Crew…unterhalten uns noch ein wenig mit Ihnen und lauschen der Einweisung ;-)

15.00 Uhr I Der Transfer kommt  – wie immer pünktlich. Zu Viert fahren wir an den Flughafen, können zeitnah unser Gepäck los werden und einen Snack im Subway zu uns nehmen. Die Abwicklung bei SunExpress ist wirklich fix und ohne Probleme. Sogar die Passkontrolle und Taschenkontrolle geht erfreulich schnell.

Einreisebestimmungen

18.45 Uhr I Boarding, es geht Ratzfatz, der Flieger ist voll und wir starten sogar 10 Minuten früher und landen um 21.00 Uhr –  30 Minuten eher als geplant in Stuttgart – ZR hat aber alles im Griff und erwartet uns schon  – zuverlässig wie immer! Der Abschied von Lisa und Host ist herzlich, die beiden sind echt töfte, ich denke weiterer Kontakt nocht ausgeschlossen ;-)

Crewmobil

Crewmobil

Zu Hause angekommen, stellen wir fest, das es in der Wohnung recht frisch ist – also einfach ab ins aufgewärmte Wasserbett – müde sind wir eh…in Gedanken sind wir noch im Urlaub – aber der ist nun ja leider vorbei.

Aber:
Nach dem Törn ist vor dem Törn! Wir werden hier ja auch noch die Bilder hochladen und die täglichen Berichte zusammenfassen etc…es gibt noch viel zu tun.

Flagge

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.