20.05.2016 | Sailors Paradise – Selimiye | 8,57 nm

8.30 Uhr | So langsam werden in Sailors Paradise alle wach. Nane will Pfannkuchen machen – die Marmelade von Wolfgang muss schließlich gewürdigt werden. Aber die Küche ist noch von Geschirr von unserem Nudelsnack – also ist erst mal spülen angesagt. Lorenz trocknet ab.

9.15 Uhr | Der Salbei von Ernst wird gleich mal als Tee genutzt, um gegen die Erkältung von Dirk und mittlerweile auch von Nane zu helfen. Micha verarbeitet parallel 6 Eier, 1 Liter Milch, Zucker, Zimt und Mehl zu Pfannkuchen-Teig.

10.00 Uhr | Wir genießen unsere Pfannkuchen, als Wolfgang mit „Besuch“ hereinschaut. Er hat uns eine Landschildkröte mitgebacht, die die Gurke, die wir ihr anbieten, aber leider nicht haben will. Sie hat ein wirklich hübsches Gesicht, aber Sandra meint, sie ist bestimmt sauer, weil sie „entführt“ wurde.

10.30 Uhr | Unsere Trecking-Crew Micha, Ernst und Lorenz wollen noch mal wandern und ziehen los – Lorenz in Flip Flops 😉

11.00 Uhr | Wir schauen uns das Groß von der Vega an – scheint alles zu passen, wir holen es testweise raus und wieder rein. Die Vega ist nicht besonders gut ausgestattet – es gibt nicht mal Halterungen für die Winsch-Kurbel. Der Cockpit-Tisch kann nicht ausgeklappt werden und die Großschot ist zu kurz, um das Groß auf der Steuerbord-Seite bei achterlichem Wind ganz aufzumachen – das Schiff und das Modell chartert Thomas nie wieder.

11.30 Uhr | Ernst legt den Salbei auf dem Bett zum Trocknen aus und beschert uns eine geniale Aroma-Therapie.

12.00 Uhr | Wir haben noch einen Cay getrunken, die Rechung bezahlt, Sesam-Nüsse mitgenommen und uns auf nächste Woche verabschiedet. Heute wollen wir Manöverkreise fahren und üben – toller Plan, aber ohne Wind geht das leider nicht.

14.00 Uhr | Chilliger als wir heute, kann man nicht segeln. Wir haben uns schon über 2 Knoten Fahrt gefreut. Die Jungs wollen zum Barber und darum brechen wir das „Rumstehen“ unter Segel ab und machen den Motor an – auf Richtung Selimiye.

16_05_20_Sailors_Paradise_Selimiye

14.50 Uhr | Wir liegen am Steg des Aurora. Thomas kommt mit Özy direkt nach uns rein und wir gönnen uns erst mal einen Anleger. Sandra muss ein paar deutliche Worte sprechen, dass der Anleger eine Tradition ist und nicht jeder einfach davonspringen kann, wenn wir ankommen. Mal sehen, ob es hilft…

15.30 Uhr | Die Jungs verschwinden zum Barber und Özy lädt Nane, Sandra und Thomas zum Eis ein. Danach befüllen wir unseren Kühlschrank und wollen uns gerade ein wenig hinlegen, da sind die Jungs mit glatten Gesichtern wieder da und wollen gleich los ins Cafe Cerie. Ob es nach dem Tod von Nese noch offen ist, wissen wir nicht, hoffen es aber stark.

16.15 Uhr | Das Cafe Cerie gibt es noch. Die Rezepte von Nese werden perfekt nachgebacken und das Team ist das alte geblieben. Der Sohn von Nese hat seinen Job in Istanbul aufgegeben und will das Cafe im Sinne seiner Mutter erhalten – schön.

17.00 Uhr | Wir gehen noch eine Runde durch Selimiye – immer mehr Autos, immer mehr Cafes, es ist alles in Bewegung. Ob das eine positive Entwicklung ist, wagen wir zu bezweifeln.

20.00 Uhr | Wir gehen zum Essen und suchen uns mit Hilfe von Suzan Vorspeisen aus und entscheiden uns für Chicken Curry, Wolfsbarsch und Calamares zum Hauptgang. Ernst und Micha bleiben heute in der Salatfraktion.

22.00 Uhr | Sandra, Dirk und Nane sind platt und gehen an Bord. Der Rest der Crew macht noch einen Spaziergang durch den Ort.

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

immer wieder gern gesehen

immer wieder gern gesehen

immer wieder gern gesehen

immer wieder gern gesehen

immer wieder gern gesehen

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Sailors Paradise

Besuch am Morgen

Verklicker

SY VEGA

unterwegs

unterwegs

Wegepunkte

Sailors Paradise

Sailors Paradise

DLC Flagge

DLC Flagge

180° Flagge

DLC Flagge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.