Sonntag, 13.09.2020 | Karasüleyman Bükü – Selimiye | 10,58 nm

Für den frühen Nachmittag ist etwas Wind angesagt, den wollen wir ausnutzen. Um 13 Uhr spüren wir die erste leichte Brise und holen den Anker auf. Wir wollen nicht direkt rüber nach Selimiye sondern noch ein bisschen Spaß segeln. Vor dem Hotel liegt die Royal Romance – laut Internet eine der modernsten Mega-Yachten, die nur 214 Millionen Euro gekostet hat, dafür aber für 14 Gäste und 22 Besatzungsmitglieder  Platz hat. Nane segelt ganz nah vorbei, dass wir einen näheren Blick auf die Yacht werfen können. An Bord hält man sich mit einem Springseil in Form und schwimmt, in einem eigens abgesperrten Bereich. Die Plan B, an der wir danach vorbei segeln, wirkt dagegen klein, obwohl sie auch riesig ist. Wir haben guten Wind und er ist nicht mehr so warm, wie in der ersten Woche. Nane zieht eine Sweatshirt-Jacke an und Dirk amüsiert sich – Nane eingepackt mit Tuch um den Hals und Micha mit nacktem Oberkörper. Jeder so wie er es mag!

Gegen 15 Uhr nehmen wir Kurs auf die Bucht von Selimiye und liegen kurz nach halb vier am Jetty. Die Luken lassen wir zu und spritzen erst mal die Andiamo ab. Der restliche Sand von Palamut wird weggespült. Danach gehen wir eine Runde schwimmen und im Anschluss duschen.  Dirk und Nane chillen im Cockpit und Micha geht zum Barber. Wir wollen nach dem Essen ins Karadut und gehen deshalb schon um19 Uhr ins Voca. Dirk nimmt wieder Kavurma, das diesmal komplett anders ist als beim letzten Mal , aber trotzdem lecker. Micha und Nane nehmen Pacenga-Börek und Vorspeisen. Der Käsesalat schmeckt uns allen immer wieder phantastisch, so dass wir unbedingt wissen wollen, was das für ein Käse ist, wie er heißt und wo man ihn kaufen kann. Man verspricht uns, uns am nächsten Tag ein Stück mitzubestellen. Perfekt!
Nach dem Essen gehen wir für einen Nachtisch ins Karadut. Wir rufen Hüsseyin an, aber er muss Fußball gucken. Nane probiert die Karadut-Sangria und die Jungs nehmen Karadut-Limonade. Dazu gibt es Crumble und ein heißen Schokokuchen mit Vanille-Eis. Lecker. Wir quatschen mit Banu vom Karadut und verabschieden uns, denn am Montag lassen die Mädels den laden zu und machen mit Hüsseyin einen Bootsausflug von Sögüt aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und lassen Hüsseyin grüßen. Dirk freundet sich mit eine Katze an, die gleich seinen Schoß besetzt und uns nicht gehen lassen will und auf dem Rückweg verlieben wir uns alle drei in ein kleines Katzenjunges, dass wir aber nach ausgiebigen Streicheleinheiten lassen, wo es ist.
Zurück an Bord quatschen die Jungs noch bisschen und Nane geht schlafen, obwohl wir nicht viel gemacht haben, sind wir müde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.