Dienstag, 18.09.2018 | Selimiye – Sailors Paradise | 11,59 nm

Hüseyin amüsiert sich über uns, seine Kellner wären am Vorabend fast vom Glauben abgefallen, als wir 2 Radler bestellt hätten. Wir, die wir doch fast nur Wasser trinken. Wir unterhalten uns über Gott und die Welt, wollen wissen, wie das Leben in Selimiye im Winter so ist und bedauern uns selbst, dass wir wahrscheinlich erst in 8 Monaten wieder kommen können. Nane will noch Weintrauben und Apfelküchlein einkaufen. Die Weintrauben für unterwegs und die Apfelküchlein für Sailors Paradise. Wir kaufen den kompletten Bestand. Die Verkäuferin amüsiert sich.

11.30 Uhr | Wir machen die Andiamo klar zum Auslaufen und verabschieden uns. Viel Wind haben wir nicht, aber wir haben es ja auch nicht eilig und v.a. auch nicht weit. Wir setzen die Genua und cruisen aus der Bucht von Selimiye. Die Schnecke hat fast zeitgleich abgelegt und hat auch nur die Genua draußen. Mal sehen, wer die bessere Taktik hat, aus der Bucht zu kreuzen.

12.15 Uhr | Wir kreuzen zweimal dicht an der Schnecke vorbei, und schaffen es aus der Bucht. Nane nimmt nochmal Kurs Richtung Plan B – diese Yacht ist beeindruckend, dann geht’s raus in den Hisarönü-Golf. Der Wind nimmt zu, die Welle auch.

14.10 Uhr | Mit 3 Wenden und langen Schlägen haben wir Kurs auf Sailors Paradise. Wenn Nane den „AmWind“-Kurs halten kann, schaffen wir es in die Einfahrt zwischen den beiden Inseln Koca Ada und Uzun Ada.

Andiamo unterwegs

14.50 Uhr | Zwischen den Inseln kommen wir in ein absolutes Windloch – das hätten wir nicht gedacht, denn Uzun Ada ist nicht so groß, dass sie den Wind wirklich abdecken könnte. Wir müssen kurz den Motor anwerfen, um uns da wieder rauszufahren.

15.00 Uhr | Die Genau bekommt wieder Wind, die Düse zwischen Festland und Inseln, bringt nochmal 6 Knoten Fahrt und wir cruisen in die Bucht von Kocabahce.

15.15 Uhr | Wir liegen am Jetty. Mustafa und Tarek haben unsere Achterleinen entgegen genommen. Das letzte Mal dieses Jahr bei Sailors, das stimmt uns traurig.

16.00 Uhr | Nach einem kleinen Anleger gehen wir mit unseren Apfelküchlein zum Familiy Cay. Zerrin, der kleine Egge, die Mama, Mehmet, Tarek und Mustafa sitzen mit uns zusammen und wir malen uns aus, wie Egge in 15 Jahren, die Leinen am Jetty entgegen nimmt.

17.30 Uhr | Wir gehen schwimmen und genießen das Wasser, wir wollen gar nicht mehr raus. Schade, dass 3 Wochen so schnell vorbei gehen.

Sailors Paradise

19.30 Uhr | Dirk war noch fotografieren und wir gehen zum Essen. Steak Oscar gibt es nicht, denn der Käse für die leckere Soße fehlt, aber wir bekommen Steak Onion – das würde ZR schmecken, fast wie ein schwäbischer Zwiebelrostbraten.

21.00 Uhr | Zurück an Bord, machen wir die tollen Teelichter von Thomas an und hören Musik. Einfach schön.

23.00 Uhr | So langsam wird es frisch und wir verkrümeln uns unter Deck.

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

wir verlassen Selimiye

Andiamo unterwegs...

Sailors Paradise

Fische füttern

Andiamo unterwegs

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.