Freitag, 16.08.2013 | Stuttgart – Dalaman – Marmaris

Heute ist es soweit, Nane und ich bilden die Vorhut und fliegen schon einen Tag vor unserer Crew in den Urlaub, endlich wieder ans Meer, endlich wieder Segeln…
ZR bringt uns mit seinem “weißen Schiff” nach einem gemeinsamen Frühstück an den Flughafen. Unsere Seesäcke wiegen 23,8 und 22,7 kg – kein Problem, da wir 30 kg Freigepäck pro Person haben. Bis zum Rückflug dezimiert sich das Gewicht noch (Nutella, Kaffee, Parmesan, schwäbische Schinkenwurst) – denn mit Condor dürfen wir nur noch 20 kg pro Nase dabei haben. Sogar unser verschollenes Crew-Mitglied MM hat uns heute einen schönen Törn gewünscht – nächstes Jahr ist er wieder dabei. Wenn alles planmässig verläuft, sind wir um 18.10 Uhr in Dalaman. Dort angekommen und das Gepäck im Schlepptau werden wir mit Resorthoppa nach Marmaris ins Otel Dost fahren…die Klamotten aufs Zimmer schmeissen und ab in die Stadt, mal sehen, wen wir hier heute schon antreffen… ;-)
Ganz so problemlos wie wir uns das gedacht haben, ist es leider nicht gelaufen. Die Maschine von Turkish Airlines ist in Stuttgart zwar relativ pünktlich gestartet, hat aber in Istanbul nach der Landung auf dem Atatürk Flughafen ca. 15 Minuten gebraucht, um in ihre “Parkposition” zu kommen, so dass wir erst 15.20 Uhr aus der Maschine konnten.
Wir sind sofort zur Passkontrolle… Dort standen aber so viele Menschen, dass gar nichts vorwärts ging. Nane wurde langsam nervös, denn für den Weiterflug war 16.00 Uhr Boarding Time. Wir haben uns brav hinten angestellt, doch da ging gar nichts. Also mussten wir das tun, was wir sonst hassen, wir haben uns durch die Absperrungen gemogelt, uns bei vielen Menschen entschuldigt, um dann endlich an der Passkontrolle zu stehen. Der Beamte fand unsere “Abkürzung” nicht ganz so lustig und hat sich erst mit einem Blick auf unsere Bordkarten von der Problematik überzeugen lassen. Danach mussten wir durch den ganzen Flughafen rennen – völlig außer Atem und durchnässt kamen wir an unser Gate. “Last Call” hatten wir davor schon mehrfach gehört. Auch bei der Sicherheitskontrolle mussten wir noch mal mit “sorry” an anderen Passagieren vorbei, um rechtzeitig unseren Flug zu erreichen. Als wir saßen, waren wir mehr als erleichtert. Der Transfer mit RessortHoppa hat gut geklappt. Wir haben zwar 20 Minuten auf weitere 5 Passagiere gewartet, die standen aber am Domestic Terminal…. Lustiger Zufall, die türkische Familie wohnt in Deutschland nur 2 km von uns weg. Die Fahrt war sehr kurzweilig.

Im Hotel Dost haben wir unser übliches Zimmer 303 bezogen und sind sofort in die Stadt, um Jürgen und Elisabeth von Dreams of Sailing zu treffen. Erst als wir bei den beiden am Tisch saßen und die ersten Getränke kamen, sind wir angekommen. Die beiden fliegen morgen früh nach Düsseldorf, weil ihre beiden Schiffe verchartert sind. Die Ambiente wird die nächsten 3 Wochen unser Zuhause sein. Jetzt ist es kurz nach Mitternacht wir duschen und fallen hundemüde ins Bett…

Crew-Mobil

Unsere Seesäcke

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

Dalaman Flughafen

im Anflug...

im Anflug...

im Anflug...

im Anflug...

im Anflug...

im Anflug...

im Anflug...

Dalaman Flughafen

Dalaman - Marmaris Transfer

Jetzt eigene Europakarte auf stepmap.de erstellen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.