Zu Gast auf der Pura Vida
Sonntag, 24.10.2021 | Kekova

Wie schön die Bucht Gökkaya Limani ist, sehen wir erst am nächsten Morgen – wow, was für eine herrliche Kulisse. Wir frühstücken mit Obstsalat, Müsli, Brot und „Stracke Wurst“ an Deck und gehen gleich im Anschluss eine Runde baden. Das Wasser ist frisch, was an den kühlen Quellen liegt, die hier aktiv sind – im Hochsommer bestimmt herrlich erfrischend. Jetzt im Herbst kostet es zumindest Dirk und Nane ein wenig Überwindung, ins Wasser zu kommen, aber kaum ist man drin, ist es herrlich.

Die Insel Kekova mit Ihren Buchten und Kaleücagiz und Simena ist so traumhaft schön, dass wir noch einen Tag in dieser Region bleiben wollen. Hinter der kleinen Insel Topak Adasi ist das Wasser türkisblau und wir werfen in der „Akvaryum Koyu“ den Anker. Um sicher zu gehen, den Anker sicher wieder hochzuholen, binden wir eine zusätzliche Leine mit Fender an, denn hier hat es den ein oder anderen Felsbrocken im Wasser. Nach der Badepause gönnen wir uns Ezine Peynirli mit Olivenöl, Tomaten, Gurken und Brot – lecker, holen den Anker auf und cruisen mit achterlichem Wind Richtung Simena Kalesi. Wir legen am Steg des Hassan Roma Restaurants an und nach einem kurzen Anleger-Schluck bricht die Crew auf, um hoch zur Burg zu laufen und die Aussicht zu genießen. Katrin und Nane bleiben an Bord und gönnen sich einen Sundowner-Martini und noch eine Badepause.
Das Restaurant ist rustikal aber lecker. Die Vorspeisen haben Portionsgrößen, dass sie mit dem Hauptgang konkurrieren können. Wir genießen es, um diese Jahreszeit noch draußen essen zu können und nehmen noch einen Absacker an Bord bevor wir in den Kojen verschwinden.

Unterwegs

Herbstsegeln

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

Kekova

auf nach Kaleköy

Gökkaya Limani (36°12,40’N 029°53,35’E)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.