Zu Gast auf der Pura Vida
Mittwoch, 27.10.2021 | Kelebekler Vadisi – Wall Bay/Göcek Limani

In der Nacht hier im “Butterfly Valley” hatten wir mit Schwell zu kämpfen und keiner fühlt sich so richtig ausgeschlafen. Wir gehen erst mal eine Runde schwimmen. Nach dem Frühstück verabreden wir uns zwischen 16 und 17 Uhr im Adaia-Restaurant mit der von uns geretteten Crew. Wir machen auf dem Weg in den Göcek Golf noch einen Abstecher an der Küste von Ölydeniz und umfahren die Insel Gemiler Rede – Sightseeing auf See – perfekt. Trotz der späten Jahreszeit sind hier noch etliche Yachten unterwegs. Die Wolkendecke wird am Nachmittag dichter und als wir an der Insel Domus Adasi vorbei Richtung Wall Bay fahren, fängt es an zu nieseln. Am Steg des Adaia Restaurants werden wir erst mal abgewiesen „full“ – das kann doch nicht wahr sein, wir haben doch eine Reservierung für 2 Schiffe. Wir beginnen mit dem jungen Kerl am Jetty zu diskutieren – er zuckt die Achseln. Nach einigem hin und her will er uns vor dem Restaurant an die Mole legen mit Anker und Achterleinen. Das klappt auch aber unsere Ruderblätter sind an der Mole in Gefahr, so richtig gefällt uns der Plan nicht. Ein Teil der Crew ist schon schwimmen oder duschen, als Mitarbeiter des Restaurants kommen und sich entschuldigen und uns doch zwei gerade frei gewordene Plätze am Jetty anbieten. Also Anker auf und umparken. Nane steht mit dem Jetty-Jungen in Segeljacke und Kapuze am Steg, nicht das sich doch noch eine andere Yacht dazwischen drängt. Aber am Ende liegen wir seitlich am Jetty ohne dass wir uns Sorgen um Ruder oder Kiel machen müssen – perfekt. Die Anlage ist traumschön und exklusiver angelegt, als andere Anlaufstellen hier in der Region. Wir bekommen einen Tisch im Kaminzimmer und das prasselnde Feuer tut uns allen ganz gut. Der Service ist etwas schwerfällig und um diese Jahreszeit ist die Hälfte der Gerichte auf der Karte aus, aber was solls – am Ende findet jeder noch etwas, was ihm schmeckt. Wir schnacken mit unseren zwei Unglücksraben und haben einen sehr schönen Abend. Zum Abschluss werden wir noch auf die Bavaria C45 eingeladen und sind beeindruckt von dem Schiff. Der Eigner selbst ärgert sich über elektrische Probleme, die trotz zahlreicher Panels und Kontrollfunktionen nicht in den Griff zu kriegen sind. Dirk und Nane denken wehmütig an ihre alte Andiamo und auch an ZR der immer sagt „Sell Elektrisch is ell a Glomb.“ – wie recht er hat. Wir verabschieden uns und wünschen eine gute Nacht. Trotz Nieselregen war das ein sehr schöner Tag mit interessanten Menschen.

Gemiler Adası

Gemiler Adası

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

Karacaören

unterwegs

unterwegs

unterwegs

Ölüdeniz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.