Schwäbischer Kartoffelsalat

So ein schwäbischer Kartoffelsalat passt zu vielem. Zu gegrilltem Fleisch, zu Köfte oder als Beilage zu Gebratenem. Einfach lecker. Da er ohne Mayonnaise zubereitet wird, ist er auch in warmen Regionen gut zuzubereiten und aufzubewahren. Auch für Nicht-Schwaben eine köstliche Beilage.

Zutaten:

1kg Salatkartoffeln
1 Zwiebel (fein geschnitten)
1 EL Senf
2-3 EL Essig (am besten Weinessig)
1 Tasse Fleischbrühe (heiß)
1 EL Salz
1 Prise Pfeffer, weiß
3-4 EL Öl (Sonnenblumenöl)

Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale kochen, anschließend pellen. Noch warm in hauchdünne Scheiben schneiden. Den Senf mit der heißen Fleischbrühe verquirrlen. Die Zwiebel sehr fein klein schneiden und in der heißen Fleischbrühe etwas ziehen lassen. Nun streut man über die Kartoffeln das Salz und den Pfeffer, schüttet die Fleischbrühe mit den Zwiebeln und dem Essig darüber und gibt dann das Öl hinzu. Man mischt alles vorsichtig untereinander, daß die Kartoffeln möglichst wenig zerfallen, und läßt den Salat eine Zeitlang durchziehen. ggf. muß noch etwas Öl dazu, denn der Salat muß schön feucht sein. Am besten schmeckt der Salat noch leicht warm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.