Törnplanung für den Sommer 2011

Die Törnplanung ist das A&O – ist hier alles geregelt hat man kaum Schwierigkeiten zu erwarten

Trailer zum Sommertörn

Freitag | 19. August |  Anreisetag Dalaman – Marmaris

Unser Flieger landet erst ca. 21.00 Uhr in Dalaman. Für den Transfer von Dalaman in die Netsel Marina nehmen wir den Service von Ressort Hoppa (14€ mit dem Bus für uns beide zusammen) in Anspruch – das ist günstig und funktioniert bestens. PHOENIX YACHTING hat uns ein Zimmer besorgt.

Samstag | 20. August |  Marmaris  – Ciftlik | 12 sm

Am Samstag haben wir viel vor: die Übernahme der Ambiente IV und einen Großeinkauf im Tansas von Marmaris sowie den ersten kleinen Schlag.  Wann wir die Ambiente IV übernehmen können, wissen wir noch nicht. Dann werden wir sie beladen, auspacken und die Vorräte verstauen. Wenn’s klappt wollen wir gleich nach Ciftlik und die ersten 12 sm schon am Samstag schaffen. Sonntag ist der große Start-Tag der Charter Crews in der Netsel-Marina. Da wollen wir schon weg sein. Abgesehen davon ist Ciftlik an allen Wochentagen toll, nur nicht am Sonntag mit den vielen Ausflugsschiffen. In Ciftlik wollen wir das DENIZ Restaurant anlaufen und Kadir besuchen. Hier haben wir Murings oder können seitlich am Steg festmachen.
DENIZ Restaurant +90-252 485 70 92 oder +90-536 243 35 79 oder denizrestaurant1@hotmail.com

Marmaris - Ciftlik

Sonntag | 21. August | Ciftlik – Bozukkale | 16 sm

Mustafa und sein Sailors House konnten wir Pfingsten nicht anlaufen. Im Sommer ist das Pflicht! Da wir so wie’s aussieht nur zu zweit mit der Ambiente IV unterwegs sind, können wir auf perfekte Hilfe beim Anlegen setzen. Auch hier sollten wir vorab reservieren, denn Sailors House wird auch gern von Flotillen angelaufen. Wir freuen uns auf Cay, die schwimmende Einkaufsstraße und Mustafa Sengül: +90-536 448 63 39

Ciftlik - Bozukkale

Montag | 22. August | Bozukkale – Bozburun | 15 sm

Auf dem Weg in den Gökova Golf heben wir uns den Hisarönü-Golf für den zweiten Törn-Teil auf. Bozburun ist ein schönes kleines Örtchen, das wir auf dem Weg Richtung Gökova nicht missen wollen.

Dienstag | 23. August |  Bozburun – Palamut | 30 sm

Als Ausgangspunkt, um in den Gökova zu kommen, ist Palamut ideal. Wir werden versuchen, vorab einen Hafenplatz mit Muring zu reservieren. Gürcan vom Adamik Restaurant wird uns dabei sicher helfen.

Mittwoch | 24. August | Palamut – Cökertme | 38 sm

Cökertme ist die erste etwas geschützte Bucht auf der Nordseite des Gökovas. Pfingsten waren wir zwar in der Mazi-Bucht, aber leider gab es am Steg weder die angekündigten Murings, noch Wasser und Strom. Das eingespielte Team von Captan Ibrahim in Cökertme oder auch die anderen Restaurant-Stege machen da einen vertrauenswürdigeren Eindruck. Reservieren müssen wir auf jeden Fall, denn im Sommer ist hier mehr los.

Donnerstag | 25.August | Cökertme – Yedi Adalar | 15 sm

Das Archipel von Yedi Adalar ist traumschön. Hier sucht man sich einen geschützten Winkel und ankert im Paradies. Da im Sommer einige Yachten unterwegs sind, werden wir in Cökertme am frühen Vormittag ablegen, um uns einen schönen Ankerplatz zu sichern.Vielleicht bleiben wir länger als einen Tag. Dafür fällt dann ein anderes Ziel im Gökova-Golf unter den Tisch – wir werden sehen.

Freitag | 26. August | Yedi Adalar – Ingiliz Limani | 15 sm

Der Ingiliz Limani ist wunderschön. Wenn es im Gökova-Golf so richtig weht, liegt man hier ruhig und sicher. Das Yat Limani Restaurant hat einen schönen Steg mit Murings sowie Wasser und Strom.

 Samstag | 27. August | Ingiliz Limani – Akbük Limani | 8 sm

Ob wir in der Bucht von Akbük ankern oder eines der beiden Restaurants mit Steg austesten, entscheiden wir spontan. Wir haben nur einen kleinen Schlag vor uns. Mit dem richtigen Wind können wir daraus Spaß-Segeln machen. Manöver-Training zu zweit – hat bestimmt auch was.

Sonntag | 28. August | Akbük Limani – Ingiliz Limani | 8 sm

Noch einmal zurück in den Ingiliz Limani. Hier wollen wir das erste Mal in der sog. Nasenbucht ankern (Tipp vom Insider 036°56,1469N, 028°09,7161E). Das könnte man in der Planung jetzt als “hin und her” sehen, aber so können wir trotz der kurzen Distanzen immer noch segeln, so lange wir wollen und so lange der WInd mitspielt.

Montag | 29. August | Ingiliz Limani – Cökertme | 20 sm

Noch einmal nach Cökertme – als Alternative zu Captan Ibrahim können wir hier auch mal eines der anderen beiden Restaurants mit Steg austesten. We will see. Strom brauchen wir auf jeden Fall, denn für den nächsten Tag steht eine Ankerbucht auf dem Plan.

Dienstag | 30. August | Cökertme – Orak Adasi | 10 sm

In dieser Bucht haben wir schon einen tollen Geburtstag gefeiert. Darum heißt Sie bei uns auch E’s Bucht. Hier wollen wir als letzte Station im Gökova-Golf noch mal ankern, bevor wir wieder um das Kap von Knidos Richtung Hisarönü-Golf segeln.

Mittwoch | 31. August | Orak Adasi – Knidos | 23 sm

Knidos ist geografisch ein toller Spot und auch historisch spektakulär. Der Marinero ist nicht unbedingt der Kompetenteste aber Alternativ wäre nur noch einmal Palamut möglich.

Donnerstag | 01. September | Knidos – Sailors Paradise | 32 sm

Sailors gehört zu unseren Lieblingsplätzen. Also wollen wir auf jeden Fall wieder hier hin. Besser ist es, bei Mehmet einen Platz zu reservieren.

Freitag | 02. September | Sailors Paradise – Selimiye | 8 sm

Kein großer Schlag, aber wir haben an diesen beiden Plätzen auch keine Hektik. Yavas Yavas bedeutet “immer mit der Ruhe”. Also genießen wir die Schönheit dieser beiden Orte.

Samstag | 03. September | Selimiye – Karasüleyman (Big Foot) | 5 sm

Es ist mal wieder “Spaß-Segeln” angesagt, denn eine wirkliche Distanz haben wir nicht vor uns. Ziel ist eine Ankerbucht, die wir bis jetzt noch nicht ausprobiert haben.

Sonntag | 04. September | Big Foot – Orhaniye | 4 sm

Noch einen Tag Spaßsegeln. Wir wollen in die Bucht von Orhaniye und uns an einen Restaurantsteg legen. Welchen wir nehmen, entscheiden wir spontan.

Montag | 05. September | Orhaniye – Sögüt | 21 sm

Sögüt im Yesilova-Golf hat als letzten Steg in der Bucht ein kleines Restaurant “Captains Table” – an Pfingsten hat unser türkischer Freund das Restaurant zum “besten Essen des Törns” gekürt. Also wollen wir auch im Sommer hier noch mal hin. Mareike und Salih sind sehr liebenswerte Gastgeber.
(Tel.+90-535 412 64 71, captains_table_2008@hotmail.com )

Dienstag | 06. September | Sögüt – Bozukkale | 16 sm

Auf dem Rückweg noch einmal nach Loryma. Sailors House mit wilden Eseln, einer verfallenen Burg und Mustafa.

Mittwoch | 07. September | Bozukkale – Ciftlik | 16 sm

Diesen Schlag hatten wir am Anfang des Törns schon einmal in die andere Richtung – jetzt geht es zurück.Heute hat eines unserer Crew-Mitglieder Geburtstag ( M – 49!!!) . Die letzten Geburtstage haben wir gemeinsam auf einem Törn gefeiert. Diesmal ist er leider nicht dabei. Aber wir werden auf ihn anstoßen.

Donnerstag | 08. September | Ciftlik – Caycagiz | 5 sm

Der vorletzte kurze Schlag. Wir wollen noch einmal in eine Bucht und ankern, bevor wir nach Marmaris zurück in die Netsel Marina müssen. Noch ein letztes Mal schwimmen, bevor es nach Deutschland zurück geht.

Freitag | 09. September | Caycagiz – Marmaris | 8 sm

Kurze 8 sm für den letzten Tag. So haben wir keine Hektik und können es gemütlich angehen lassen. Gegen 14.00 Uhr wollen wir in der Netsel Marina sein. Wir müssen klar Schiff machen und packen. Dann wollen wir noch mal in die Stadt zum Bummeln und das letzte leckere Abendessen der Reise wollen wir auch noch genießen.

Ob wir uns exakt an die Planung halten, wissen wir noch nicht. Aber der grobe Plan steht. Es wird sicher spannend…. Wir haben 325 sm vor uns, das ist gemütlich und ohne Stress zu bewältigen, aber wir haben ja Urlaub. Das reale Logbuch ist dann im Blog zu finden.

Samstag | 10. September | Marmaris – Stuttgart | ?? sm

Am Samstag geht unser Flieger schon um 8Uhr ab Dalaman, auch hier nutzen wir den Dienst von Resorthoppa – allerdings diesmal ein privates Taxi welches mit 44€ zu Buche schlägt, dafür aber direkt fährt und nicht von Hotel zu Hotel und dann zum Flughafen.

 

Ein Gedanke zu „Törnplanung für den Sommer 2011

  1. Das ist ja eine schöne Tour, die Ihr da geplant habt. Ich kenne viele Orte selbst sehr gut, die Ihr da anfahrt. Einige aber auch nicht und ich werde Eurer Beschreibung folgend, diese ebenfalls mal ausprobieren. Dies gilt besonders für diejenigen, die im Gökova Golf liegen.
    Bin selbst auch ab 26.08. – bis 08.10. mit meiner “AVANTI” ab Fethiye unterwegs. Allerdings in den ersten 3 Wochen Fethiye-Antalya-Fethiye.
    Wünsche Euche eine schönen Törn und immer eine Handbreit…….
    Viele Grüße
    Skipper Claus
    Für Orhanije hab ich noch einen Tip. Mein Lieblingsplatz ist Palmiye, Restaurant und Hotel. Pool, neue Steganlage u. sanitäre Anlagen. Essen ist klasse und grüßt Dogan von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.