Dodekanes – Segelrevier in der südöstlichen Ägäis

Das Segel-Revier Dodekanes ist groß mit 2.714 Quadratkilometern. Wir haben bis jetzt nur einen kleinen Teil “ersegelt”. Das liegt vor allem daran, dass wir nur maximal zwei bis drei Wochen unterwegs sein können. Bis jetzt sind wir immer von Rhodos (die Flüge hierhin sind sehr geschickt) aus gestartet und in einer Woche kommt man bei einem gemütlich angelegten Urlaubstörn bis maximal Kalymnos und dann muss man schon wieder umkehren. “Dodeka Nesoi” steht für “zwölf Inseln”. Die ostgriechischen Inseln von Patmos über Leros, Kalymnos, Pserimos, Kos, Nisyros, Tilos bis nach  Rhodos und Karpathos erstreckt sich das Gebiet, wenn man nur die bekanntesten Inseln nennt. Hier gibt es für uns noch viel zu erkunden. Neben den 12 großen Inseln gehören rund 40 kleine Inseln zu dem Gebiet.

Eine gute Beschreibung aller 12 Hauptinseln findet man HIER (Tolle private Homepage mit vielen Informationen über die Dodekanes)

Spezielle Revierinformationen für Segler findet man auch bei ESYS (Europäisches Segel-Informationssystem)

Auch Udo Hinnerkopf hat in der “Yacht” mal einen schönen Bericht veröffentlicht – HIER nachzulesen.

 


Größere Kartenansicht

Törnberichte unserer Dodekanes-Törns

Segelfilme

Das Wetter für die Region

Marinas und Häfen

Für die Törnvorbereitung haben wir uns den Revierführer von Gerd Radspieler gekauft:
Radspieler GriechenlandAmbiente

Da wir für uns die Türkei entdeckt haben und uns der Aufwand (Zeit und finanziell) zu groß ist, sehen wir zwar regelmäßig Rhodos, Symi & Kos etc. und die Versuchung “mal kurz” anzulegen ist da, aber es handelt sich hier halt doch um einen illegalen Grenzübertritt und die folgen sind nicht abzusehen. Auch hierüber gibt es beim INSIDER immer wieder nette Berichte. Wir gehen dieses Risiko nicht ein – auch wenn es genügend Menschen gibt die einem immer erzählen ” ich mach das schon immer so…”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.