18.05.2016 | Sögüt – Palamut | 39,33 nm

7.30 Uhr | Nane ist in Sögüt noch wach und checkt noch mal das Wetter. Heute ist Wind aus West angesagt mit 20 Knoten. Das kann als scheinbarer Wind im Am-Wind-Kurs auch auf knapp 30 klettern. Wir wollen um 10.00 Uhr raus. T ist über Wind und Auslaufzeit informiert, glaubt die Wettervorhersage aber nicht. Unser Skipper kränkelt mit Halsschmerzen und Husten – aber das kriegen wir wieder hin.

8.00 Uhr | Nane geht in den Market von Sabits Schwester und kauft frisches selbst gebackenes Brot und Gözleme – sie haben jetzt einen eigenen Ofen im Garten vor dem Market. Es gibt noch Aprikosen aus dem eigenen Garten für die Reise, Minze, Basilikum und ein paar Zitronen.

9.20 Uhr | Wir haben gefrühstückt und Micha, Lorenz und Ernst spülen das Geschirr. Danach gehen wir zum Abschieds-Cay zu Captains Table. Nane spielt noch ein bisschen mit Öykü und dann verabschieden wir uns bis August.

10.08 Uhr | Wir laufen aus. Özy steht an Deck der Vega und winkt. Im Yesilova-Golf haben wir schon Schaumkronen, also setzen wir das Groß nur mit 40% – die Genua der Andiamo ist so groß, dass wir damit genügend Fahrt bekommen, ohne all zuviel Schräglage.

11.00 Uhr | Wir kreuzen durch den Golf und sehen die Vega hinten im Golf um die Ecke biegen. Sie setzen das Groß und gehen auch auf Kreuzkurs durch den Yesilova.

11.30 Uhr | Wir haben richtig Fahrt mit 7 bis 8 Knoten. Die Vega beschließt unter Motor weiter zu fahren und die Segel schlagen heftig im Wind.

12.30 Uhr | Wir passieren die Untiefentonne Atapol Adasi und kreuzen 5 Mal an Symi und der Bucht von Datca vorbei. Der Wind nimmt zu und wir bekommen zwischenzeitlich über 10,5 Knoten Fahrt. Das macht richtig Laune, obwohl Nane wirklich arbeiten muss, um das Schiff trotz Welle auf Kurs hart am Wind zu halten.

14.30 Uhr | Wir sitzen in einem Windloch auf der Seite von Symi und warten ab, bis wir wieder Fahrt Richtung Datca aufnehmen können. Sandra nutzt die kurze Flaute, um uns einen Mittagssnack zu kredenzen. Leckere Currycreme, Cracker, Brot und die Gözleme mit Spinat und Feta.

14.45 Uhr | Der Wind nimmt wieder zu und wir haben eine ordentliche Schräglage. Nane hat das Gefühl die Andiamo fliegt über das Wasser. 1 Stunde lang haben wir zwischen 9 und 10 Knoten Fahrt.

15.45 Uhr | Wir passieren das Leuchtfeuer am Kap von Datca.

16.15 Uhr | Der Wind dreht und wir müssten Richtung Thilos kreuzen. Dafür ist es Nane zu spät und wir beschließen die restliche Strecke bis Palamut unter Motor zu fahren. Mit 1800 Umdrehungen haben wir 7 Knoten Fahrt durch’s Wasser aber nur 4,5 über Grund.

17.45 Uhr | Wir liegen im Hafen von Palamut. Thomas gibt uns die Muring und begrüßt uns mit der Nachricht, dass seine Mitsegler überlegen von Bord zu gehen. Kompliment an Ernst und Lorenz – beide haben Spaß am Segeln und sind auch seefest!

16_05_18_Soeguet_Palamut

18.30 Uhr | Nach einem Anleger (den wir uns nach über 9 Stunden auch verdient haben) gehen wir ins Adamik. Gürcan begrüßt uns, aber Esin und Salih sind leider nicht da. Ada hat ein Konzert in Bodrum. Wir telefonieren über facetime und verschieben die Umarmung auf August. Gürcan hat die Order die Joghurette für Esin und die Mädels und die weiße Schokolade für Salih aufzuheben.

20.00 Uhr | Wir haben Hunger und gehen Essen. Seegras, Börek, Hamsi, Auberginensalat, Käse, Oliven kommen als Starter. Lorenz und Sandra entscheiden sich für das Pfeffersteak, Micha und Ernst für Gemüse Casserole, Dirk für Köfte am Mastikbuschspieß und Nane für Chicken à la Creme. Lecker! Als Nachtisch gibt es selbstverständlich Souflée und gebackenes Halva. (Liebe Bea ich habe ganz doll an Dich gedacht).

22.30 Uhr | Nane macht noch eine Runde Cay und danach verkrümelt sich die Hälfte der Crew in die Kojen und unsere Bayern laufen noch eine Runde durch Palamut.

Adamik Küche

Küche Adamik

Küche Adamik

Küche Adamik

Palamut Hafen

Palamut Hafen

Palamut Hafen

Palamut Hafen

unterwegs...

Palamut

Palamut

Palamut

Palamut

Palamut

Palamut

Palamut

Sögüt

Sögüt

Sögüt

Nachtisch in Palamut

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.