01.09.2017 | Selimiye – Karasüleyman Bükü | 4,6 nm

08.00 Uhr | Nane ist wach. Schreibt den Blog-Beitrag von gestern fertig, checkt das Wetter und kocht Kaffee. Da wir heute einen Ankerplatz suchen wollen, müssen wir früher als sonst los. Der Plan ist, sobald ein Platz frei wird, ihn zu kapern.

09.00 Uhr | Wir bekommen frisches Fladenbrot vom Aurora – leider nur eins, wo wir doch zwei bestellt haben. Dirk will nur Kaffee und Nane geht in Mgros, um noch ein paar Kleinigkeiten für die Bucht zu kaufen.

09.30 Uhr | Im Migros ist die Hölle los – wie an Weihnachten bei uns, kaufen hier alle wild für die Feiertage ein – von Idylle keine Spur. Wird Zeit, dass wir los kommen. Neben uns liegt eine Bavaria mit türkischer Crew. Die Familie hat das Schiff von einem deutschen Eigner aus erster Hand übernommen – 15 Jahre alt, aber super in Schuss. Sie bleiben heute da, weil sie sich an Bayram die Suche nach einem freien Platz schenken wollen.

10.00 Uhr | Hussein hat uns noch ein zweites Brot besorgt, wir verabschieden uns bis nächste Woche und legen ab. Die Fender haben wir nur über die Reling an Bord geholt – Ziel heute ist definitiv ein Ankerplatz.

11.00 Uhr | Wir kommen in unsere Lieblingsbucht Karasyleyman Bükü, auch Big Foot genannt, wegen ein paar roten Felsen, die aussehen wie ein Fuß mit Zehen. Gerade legt eine Ausflugsgüllet ab, im linken Teil der Bucht liegt eine Gullet mitten drin und ein paar Motoryachten, aber im rechten Teil liegt nur eine frei schwojende Yacht. Dirk wünscht Iyi Bayramlar und fragt, wo ihr Anker liegt. Da wir mit Landleine an den Felsen wollen, wo wir schon an Pfingsten lagen, müsste das klappen.

11.40 Uhr | Dirk macht den Anker und Nane steuert den Felsen an. Es sieht super aus, aber auf den letzten Metern werden wir vom Wind weg gedrückt, Nane war mit Ruder und Gas zu zaghaft. Sch….noch mal. Neben uns taucht das Dinghi der schwojenden Yacht auf. Zwei nette Türken, die fragen, ob sie uns mit der Landleine helfen sollen – wow – ja gerne. Wir liegen super – mit leichter Brise und kristallklarem Wasser.

12.00 Uhr | Nane packt zwei Kekspackungen in eine wasserdichte Dose, zieht sich die Flossen an und schwimmt Richtung Segelyacht. Auf halbem Weg kommt ihr das Dinghi entgegen, Nane erklärt, dass die Kekse ein Dankeschön sein sollen und der junge Mann bedankt sich wiederum, indem er sie mit dem Dinghi zurück Richtung Andiamo schleppt. So was passiert nur in der Türkei – so viele hilfsbereite und nette Menschen, haben wir woanders noch nie getroffen.

13.00 Uhr | Dirk taucht den Anker ab – fest eingegraben im Sand – perfekt. Hier bleiben wir, bis Bayram vorbei ist.

14.30 Uhr | Schwimmen und lesen – herrlich. Nane macht einen Coban Salat und wir genießen die Idylle.

16.30 Uhr | Jetzt liegen noch zwei Gullets mit in der Bucht, aber so weit entfernt, dass wir unsere Ruhe haben. Mittlerweile haben wir eine zweite Landleine ausgebracht, so dass wir egal aus welcher Richtung der Wind kommt, sicher liegen.

18.30 Uhr | Heute Nachmittag war einfach „lazy day“ angesagt. Entspanntes Nichtstun. Nane macht Parmesannudeln mit Lemon (das Rezept stammt von Andrea) und wir genießen den Abend. Dirk lässt noch den Motor etwas laufen, dass die Batterie zufrieden ist und gut.

20.00 Uhr | Der Mond steht am Himmel, es ist eine sternenklare Nacht – unser Ankerlicht ist an, wir hören Musik und würden gern die Zeit anhalten – nur schön hier.

21.30 Uhr | Der Wind hat komplett nachgelassen, es ist etwas frisch. Nane sitzt mit dickem Pulli an Deck und Dirk hat die Decke von Türkisch Airlines genommen. Keine Ahnung, warum Thomas der Meinung ist, dass es hier zu heiß wäre 😉 Morgen bleiben wir auf jeden Fall noch hier.

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

in der Bigfootbay...

Der Mond

in der Bigfootbay...

Nane schwimmt Kekse 😉

Nane schwimmt Kekse 😉

Nane schwimmt Kekse 😉

Nane schwimmt Kekse 😉

Nane schwimmt Kekse 😉

Nane schwimmt Kekse 😉

Der Mond

Urlaub

Urlaub

Urlaub

...auf in die Bucht

Urlaub

Urlaub

Urlaub

Bigfoot Bay

Bigfoot Bay

Bigfoot Bay