Donnerstag 15. Juni 2017 | Bozukkale – Ciftlik | 15,86 nm

8.20 Uhr | Der Wind hat hier in Bozukkale die ganze Nacht durch gepfiffen, die Achterleinen haben geknarzt und die beiden Jungs in den Achterkabinen sehen nicht wirklich ausgeschlafen aus. Jörgi hat zwar schon Kaffee gekocht, war aber noch nicht schwimmen.

8.30 Uhr | Nane macht Teig für Kaiserschmarrn. Thomas freut sich und Jörgi assistiert, die in Etappen gebackenen Portionen halten wir im Ofen warm. Die restliche Zimt-Zucker-Mischung kommt oben drüber und nun können wir schlemmen. Thomas spült das Geschirr und wundert sich, wie viel man für so Kaiserschmarren dreckig machen kann. Dirk bestätigt Ihm aber das Nane das immer so handhabt…

9.30 Uhr | Nane und Jörgi gehen noch mal schwimmen, Fatma rennt in Klamotten vom Ufer her ins Wasser, sie lernt gerade schwimmen und paddelt wie ein kleiner Hund auf Nane zu. Die beeilt sich, dass Fatma nicht zu sehr ins tiefe Wasser kommt, denn der Schwimmstil hält sie nicht optimal über Wasser, da wird noch viel Wasser geschluckt 😉  Eren kommt auch ins Wasser, nackig wie immer, bleibt aber da, wo er stehen kann.

10.30 Uhr | Wir gehen uns verabschieden und die Rechnung bezahlen. Trinken einen Cay und Nane spielt mit Fatma „Hokus Pokus….“ Dirk findet es sch…, dass sich der Urlaub dem Ende entgegen neigt. Nane tröstet sich mit dem Gedanken an den Sommer und erneutes schwimmen im klaren Wasser von Bozukkale.

11.30 Uhr | Wir legen ab und freuen uns, dass wir im Sommer wieder kommen können. Die Bucht von Bozukkale ist einzigartig schön. Draußen haben wir wie von Mustafa bereits angekündigt keinen Wind, also drehen wir die Kühlschränke hoch und fahren unter Motor Richtung Ciftlik.

13.30 Uhr | Thomas schläft am Skipperplatz fast ein und Nane schickt ihn auf die Cockpit-Bank. Es ist heiß und der achterliche Wind und der Fahrtwind heben sich gegenseitig fast auf, so dass es unangenehm warm ist. Außentemperatur 32° C.

14.30 Uhr | Die Jungs beschließen einstimmig, dass Nane wieder das Anlegemanöver fahren darf (muss). Naja ohne Übung bringt’s ja nix, also findet sie sich damit ab. Wir laufen in die Bucht von Ciftlik ein, kein Wind…nur mit Motor unterwegs gewesen – zum Heulen.

15.00 Uhr | Wir sind das erste Schiff am Jetty und bekommen die Muring rechts außen (aus anfahrender Sicht). Ohne Wind klappt das Anlegemanöver auf Anhieb. Darauf gibt’s erst mal ein Shandy als Anleger für alle. Danach gehen wir baden.

16.00 Uhr | Nane macht einen Bauernsalat mit Gurken, Tomaten, Zwiebeln und Schafskäse – die Vorräte müssen aufgebraucht werden. Wir backen das Villagebread auf und merken erst beim Essen, dass wir etwas Hunger hatten. Danach chillen wir.

18.00 Uhr | Das Azmak ist voll, bei Deniz kommen noch 4 Schiffe rein und bei Rafet Baba liegt selbst um 18 Uhr noch kein Schiff…

19.30 Uhr | Dirk war auf Fotosafari und bringt wie immer tolle Bilder mit. Thomas hat inhouse geduscht, weil ihm der Weg zu weit war und Dirk trinkt erst mal ein Shandy bevor er sich auf den Weg zur Dusche macht. Um 20.00 Uhr wollen wir essen gehen.

20.30 Uhr | Der letzte Abend auf dem Törn, den morgigen kann man nicht mehr wirklich rechnen, denn da sind wir zurück im Hafen. Wir genießen die Vorspeisen und schlemmen mal wieder mehr, als wir sollten.

23.00 Uhr | Mit leichtem Schwell gehen wir in die Koje und werden in den Schlaf gewiegt.

unterwegs...

Belüftung

DIRK Befestigung

"Wohnzimmer"

Sonne

kein Wind

Sonne

Klampe

Anker

Bozukkale voraus

Dreck von der Muring

Bozukkale voraus

...aufgeräumt

Bozukkale voraus

Rettungsinsel

unterwegs

gemütlich...

schöne Aussicht

unterwegs

Ciftlik

Ciftlik

Ciftlik

Ciftlik

Bozukkale

Bozukkale

Bozukkale

Sailors House

Sailors House

Sailors House

Bozukkale